Leserkommentar zum Artikel

Corona-Krise als Chance für den Onlinehandel? Soll ich jetzt einen eigenen Onlineshop eröffnen?

Wer am Wochenende stationär einkaufen ging, erlebte fast schon apokalyptische Zustände: Überfüllte Parkplätze und Märkte, rücksichtslos durch den Laden hetzende „Hamsterkäufer“, viele leere Regale und (zu Recht) genervte Verkäufer und Mitarbeiter. So tragisch die aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus sind: Liegt in dieser Krisensituation die Chance für weiteres Wachstum des Onlinehandels?

» Artikel lesen


Onlineshop mit eigener Herstellung aus weiterhin betreiben?

Beitrag von Carina
16.03.2020, 18:30 Uhr

Uns Modedesignern mit eigenem Atelier und Herstellung der Artikel stellt sich nun die große  Frage, ob und wir noch selbst zur Arbeit in unser Atelier gehen und den Onlineshop bedienen und Waren selbst versenden dürfen? Wo können wir uns informieren, wie die Regelung dafür gilt?  Als kleine Einzelunternehmen und Existenzgründer können wir uns dieses #staythefckhome leider sehr sehr schwer leisten und sind nun um unsere Existenz beängstigt. 

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 4 Kommentare vollständig anzeigen

  • Ist das ethisch vertretbar? von Marcus, 26.03.2020, 18:55 Uhr

    Nun, es heisst doch, die Gesellschaft müsse "herunterfahren" damit wir die Verbreitung des Virusses verlangsamen können. Zu diesem Zweck sind jetzt Betriebe mit Publikumsverkehr geschlossen worden. Auch kleine Betriebe mit nur sehr wenig Personenkontakt. Aber die grossen Onlineshops dürfen davon... » Weiterlesen

  • Nur einen Onlineshop zu haben sorgt noch nicht für Umsätze und erst recht noch nicht für Gewinn von Matthias Lücht, 20.03.2020, 12:51 Uhr

    Ich betreibe seit über 10 Jahren einen eigenen Onlineshop und betreue in meiner Agentur diverse Onlineshops. Aus dieser Erfahrung kann ich sagen: Wenn man einen Onlineshop starten möchte der auch Kunden erreicht und auch Gewinn generiert, ist die Sache nicht ganz so einfach. Da muss die Sache schon... » Weiterlesen

  • ....und das ganze drummherum?.... von Matthias, 16.03.2020, 12:35 Uhr

    ....ist auch zu beachten. Steuern (Einkommensteuer, Umsatzsteuervorrauszahlungen), Versicherungen, Mitarbeiter einstellen, Verpackungsmittelverordnung LUCID, Verträge mit Lieferdiensten. So etwas ist mal nicht eben auf die schnelle gemacht und der ganze rechtliche Aspekt, da ist das Impressum noch... » Weiterlesen

  • Hm, ja, aber... von Alexander, 16.03.2020, 09:47 Uhr

    ...auch nur, solange Abholungen und Zustellungen durch die Paketdienste weitergehen.

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5