von RA Arndt Joachim Nagel

Online-Plattform kasuwa erfolgreich von IT-Recht Kanzlei geprüft

News vom 03.06.2019, 15:41 Uhr | Keine Kommentare

Im Rahmen ihres neuen Programms „Geprüfte Online-Plattform“ hat die IT-Recht Kanzlei die Online-Plattform kasuwa kürzlich erfolgreich einer rechtlichen Prüfung unterzogen. Bei kasuwa handelt es sich um eine Online-Handelsplattform, über die Unternehmer Waren und/oder digitale Inhalte an andere Nutzer der Plattform verkaufen können. Dabei liegt der Schwerpunkt auf selbstgemachten und handgefertigten Waren. Kaufverträge können direkt über kasuwa abgeschlossen werden. kasuwa bietet seinen Nutzern hierfür einen eigenen Bestellprozess an.

Hintergrund

Der Verkauf von Waren oder digitalen Inhalten über Online-Plattformen ist in Deutschland durch zahlreiche Informationspflichten reglementiert. Viele Online-Händler sind hiermit überfordert und benötigen daher Unterstützung bei der Umsetzung ihrer rechtlichen Pflichten. Umso wichtiger ist es, dass dem Händler die Umsetzung seiner gesetzlichen Pflichten durch die von ihm verwendete Online-Plattform nicht noch unnötig erschwert wird.

Voraussetzung hierfür ist, dass die verwendete Online-Plattform die Umsetzung der wichtigsten gesetzlichen Informationspflichten bereits in ihrer technischen Grundausstattung ermöglicht. Hierfür hat die IT-Recht Kanzlei das Programm „Geprüfte Online-Plattform“ ins Leben gerufen.

In diesem Zusammenhang soll dem Plattformbetreiber ein Überblick über die wichtigsten Informationspflichten im Online-Handel verschafft werden, damit dieser seine Plattform schon bei der Entwicklung besser auf die Bedürfnisse seiner Kunden anpassen kann. Zugleich wird die Plattform durch die IT-Recht Kanzlei im Hinblick auf die Einhaltung der gesetzlichen Voraussetzungen im elektronischen Geschäftsverkehr einer rechtlichen Prüfung unterzogen.

unlimited

Kasuwa erfolgreich geprüft

Im Rahmen des oben beschriebenen Programms konnte die rechtliche Prüfung der Online-Plattform kasuwa durch die IT-Recht Kanzlei erfolgreich abgeschlossen werden.

Dabei wurde insbesondere darauf geachtet, dass betroffene Händler ihre jeweiligen Informationspflichten im elektronischen Geschäftsverkehr rechtskonform umsetzen können. Hierzu gehören etwa die Möglichkeit zur Vorhaltung eines eigenen Impressums, einer eigenen Datenschutzerklärung einer eigenen Widerrufsbelehrung und eigener AGB.

Ferner wurde der elektronische Bestellprozess bei kasuwa einer rechtlichen Prüfung unterzogen. Hierdurch sind für die betroffenen Händler jedenfalls die rechtlichen Grundvoraussetzungen für ein rechtssicheres Anbieten von Waren bzw. digitalen Inhalten im Internet geschaffen. Allerdings müssen die betroffenen Händler ihre eigenen Informationspflichten auch noch entsprechend umsetzen. Hierbei kann eine rechtlich geprüfte Online-Plattform wie kasuwa durchaus hilfreich sein.

Sie sind ebenfalls Betreiber eine Online-Plattform und haben Interesse an unserem Programm „Geprüfte Online-Plattform“? Gerne lassen wir Ihnen auf Anfrage per Email an info@it-recht-kanzlei.de weitere Informationen zukommen.

Autor:
Arndt Joachim Nagel
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht

Besucherkommentare

Bisher existieren keine Kommentare.

Vielleicht möchten Sie der Erste sein?

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller