Leserkommentar zum Artikel

Werbung für Nahrungsergänzungsmittel: Urteil über Werbung mit Aussagen Dritter und eine „völlig bescheuerte“ Rechtslage

Wer für Nahrungsergänzungsmittel (NEM) Werbung betreibt, ist an eine strikte Gesetzgebung zum Aussagegehalt dieser Werbung gebunden; insbesondere dürfen keine Äußerungen Dritter herangezogen werden, die eine Wirksamkeit dieser Mittel anpreisen. In einer Dauerwerbesendung eines TV-Shops versuchten nun ein Moderator und der Geschäftsführer eines NEM-Herstellers, diese Regelung elegant zu umsegeln – und erlitten dabei (juristischen) Schiffbruch.

» Artikel lesen


Wirksame Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht beworben werden

Beitrag von Betroffener
03.01.2019, 19:51 Uhr

Wie kann man dem unsinnigen Verbot des Austausches von Erfahrungen mit wirksamen Nahrungsergänzungsmitteln ein Ende machen? Ich selbst habe durch diese eine erhebliche Linderung meiner Beschwerden festgestellt!

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5