Leserkommentar zum Artikel

Rapper Bushido geht gegen Markenrechtsverletzungen vor

Erst kürzlich hatte die IT-Recht Kanzlei von einer Abmahnwelle, ausgelöst durch Abercrombie & Fitch berichtet. eBay-Verkäufer, die Artikel von Abercrombie & Fitch verkauften, wurden wegen angeblicher Verletzungen der Markenrechte von Abercrombie & Fitch abgemahnt.. Nun wehrt sich der als Rap-Künstler bekannte Bushido gegen Konkurrenz auf dem Textilsektor.

» Artikel lesen


Ohne Titel

Beitrag von Christoph Eberl
27.10.2008, 19:00 Uhr

Was mich interessiert ist die Frage ob es überhaupt möglich ist den Namen Bushido international namensrechtlich zu sichern, da es sich hier bei um einen Begriff handelt der ursprünglich Japanischen Kriegskunst kommt und eigentlich schon viel älter ist als Herr " Bushido" Soviel ich weiß müssen für eine namensrechtliche Sicherung Kriterien uns Abgrenzungen erfüllt sein zumindest im österreichischen Recht ist dies so.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 5 Kommentare vollständig anzeigen

  • vermarktung von bushido von Unbekannt, 13.05.2009, 22:41 Uhr

    da muss ich den Christoph Eberl recht geben der name Bushido ist ein kodex der japaner Weg des Kriegers bezeichnet heutzutage den Verhaltenskodex und die Philosophie des japanischen Militäradels im späten Mittelalter – der Samurai. Seine Popularität und Bekanntheit verdankt der Begriff in... » Weiterlesen

  • Ohne Titel von Christoph Eberl, 17.11.2008, 13:51 Uhr

    Naja für mich sieht es so aus als hätte sich das Markenamt gar nicht mit dem tatsächlichen Bedeutung des Namens Bushido beschäftigt sondern es eher als "Künstlername" interpretiert.

  • Ohne Titel von Christoph Eberl, 17.11.2008, 13:48 Uhr

    In Anbetracht dessen, das Herr Bushido vom Markenamt den Namen ev. ungerechtfertigterweise zugesprochen bekommen hat finde ich es umso erschreckender, daß er gegen junge Menschen markenrechtlich vorgeht die seine "Marke" dummerweise bei Ebay verwendet haben und sie mit Klagen bis 40.000 €... » Weiterlesen

  • Ohne Titel von Unbekannt, 31.10.2008, 20:54 Uhr

    Soweit ich weiß kann man sich nur Markennamen sichern wenn es aus mindestens 2 Wörtern zusammen gesetzt worden sind und Bushido heißt auf Japanisch "Weg des Kriegers" > Quelle: http://www.kurokumo-bushido.de/html/bedeutung_der_namen.html< Mir ist der Artikel aufgefallen (MarkenG): § 23... » Weiterlesen

  • Artikel von Christoph Eberl, 27.10.2008, 19:26 Uhr

    Hier noch ein Artikel dazu: Probleme ergeben sich hierbei insbesondere im Hinblick auf Art. 7 Abs. 1 lit. d, wonach Zeichen, die im allgemeinen Sprachgebrauch üblich gewor-den sind, nicht eintragungsfähig sind.

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5