veröffentlicht von RA Max-Lion Keller, LL.M. (IT-Recht)

Interview mit Alex Frison von Inpsyde

News vom 10.08.2017, 08:19 Uhr | Keine Kommentare

Inpsyde ist Deutschlands größte Wordpress Agentur und entwickelt Enterprise-Lösungen mit dem beliebtesten Open-Source-CMS der Welt. Das bedeutet Inpsyde kennt WordPress durch und durch. Die Idee zu Inpsyde entstand nach einem gemeinsamen Hochschulseminar der beiden Gründer, die WordPress zunächst selbst im e-learning Bereich eingesetzt haben, um dann auch für andere Internetpräsenzen mit WordPress zu gestalten. Dabei war die Idee vor allem auch, WordPress in Deutschland bekannt zu machen und weiterzuentwickeln. Seitdem sind über zehn Jahre vergangen und aus Inpsyde ist eine internationale WordPress Agentur geworden. Wie WordPress-Nutzer und –Shopbetreiber von dieser Erfahrung und dem erworbenen Know-How profitieren können, haben wir Herrn Frison von Inpsyde gefragt.

IT-Recht Kanzlei: Herr Frison, wenn Sie sich unseren Lesern zunächst kurz vorstellen würden?

Alex Frison: Hallo liebe Leser, ich bin Alex Frison, 40 Jahre jung und arbeite mit WordPress seit über 10 Jahren. Zum erstmal in Kontakt gekommen bin ich mit WordPress als ich in den USA gelebt habe, als WordPress noch gar nicht auf Deutsch existierte. Ich bin Miteigentümer und Projektmanager der Inpsyde und arbeite tagtäglich mit mittelgroßen und großen internationalen Firmen und Konzernen zusammen, die uns für Ihre WordPress Projekte, ob Webseiten, Plugins, Performance Optimierungen, Sicherheit, E-Commerce, beauftragen.

IT-Recht Kanzlei: Was steckt hinter Inpsyde, was war die Gründungsidee?

Alex Frison: Die Idee zu Inpsyde entstand nach einem gemeinsamen Hochschulseminar der beiden Gründer, die WordPress zunächst selbst im e-learning Bereich eingesetzt haben, um dann auch die ersten WordPress Schulungen durchzuführen. Sie gründeten das erste deutschsprachige Forum, in dem sich die erste deutsche Community herausbildete. Hier bildeten ab 2006 mehrere WordPress Enthusiasten die Inpsyde, um tolle Plugins zu schreiben, Usern bei Ihren Webseiten zu helfen und auch Firmen bei Ihrer Webseite zu unterstützen. Wir sind aus der Community entstanden und geben auch heute noch viel der Community zurück. Teile des WordPress Core Codes stammen von uns, wir entwickelten über 30 Plugins, mit mehreren Millionen Downloads, die wir frei und kostenlos der Community zur Verfügung stellen. Und wir unterstützen mit unseren Mitarbeitern in vielen Community-Bereichen durch unser Know-How in Vorträgen, in der Organisation von Meetups und WordCamps, und allgemeine Mitarbeit in vielen kleinen Projekten, sowie durch unsere unendliche Leidenschaft zu WordPress.

IT-Recht Kanzlei: Wo steht Inpsyde heute?

Alex Frison: Inpsyde ist die erste und einzige WordPress-VIP Partner und WooCommerce Gold-Partner Agentur weltweit. Mittlerweile in der ganzen Welt verteilt, mit tollen Mitarbeitern in den USA, Spanien, Griechenland, Portugal, Bangladesch, Italien aber vor allem noch in Deutschland. Unser Kundenstamm hat sich auch stark verändert. Von kleinen Blogs für Mittelstandsfirmen haben wir sehr häufig international bekannte Firmen mit komplexen Anforderungen an Ihren Webseiten und Onlineshops. Ob Mehrsprachigkeit oder mit Anbindungen an verschiedene Schnittstellen, wie z.B. SAP.

IT-Recht Kanzlei: Was unterscheidet Inpsyde von anderen WordPress-Agenturen?

Alex Frison: Ich glaube da gibt es mehrere Punkte worin wir uns von anderen im Wesentlichen unterscheiden. Erst einmal, wir machen nur WordPress, nichts anderes. Wir können auf über 11 Jahre Erfahrung zurückblicken. Und vor allem wir sind direkt am Puls der WordPress und WooCommerce Entwicklung. Wir arbeiten eng mit den Entwicklern von WordPress und WooCommerce zusammen und haben einen regen Austausch bzgl. neuer Entwicklungen, Verbesserungen, besonderer Kundenanforderungen und dem tagtäglichen praktischen und lösungsorientierten Umgang mit WordPress.

IT-Recht Kanzlei: Welche Leistungen und Mehrwerte können Sie WordPress-Nutzern und Shop-Betreibern bieten?

Alex Frison: Wir setzen auf langfristige Lösungen, einfach ein Plugin installieren mit den gewollten Funktionen kann jeder. Wir achten auch bei neuen Funktionen auf die Performance, Kompatibilität mit anderen Plugins und Sicherheit. Die Kunden können sich so unsere langjährige Erfahrung zu Nutze machen. Außergewöhnliche Anforderungen haben wir häufig schon woanders in der Praxis umgesetzt. Wir können aus einem unendlichen Wissensfundus schöpfen, der für unseren Kunden sehr nützlich ist bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Projekte. Wir setzen nicht einfach nur um was der Kunde möchte, wir beraten auch, bieten Alternativen an, wenn diese besser sind. Wir führen nicht nur einfach aus, wir denken auch mit!

IT-Recht Kanzlei: Würden Sie Shopbetreibern die Nutzung der WordPress-Shoplösungen empfehlen und wenn ja warum?

Alex Frison: Auf alle Fälle. Mittlerweile gibt es mit WooCommerce 3, eine stabile und skalierbare E-Commerce Lösung. Die man sehr flexibel und für alle erdenklichen Anwendungen und Ideen für seinen Shop anwenden kann. Durch die große Community existieren bereits sehr viele Plugins die man einsetzen kann. Wichtiger bei großen Onlineshops ist die stetige und rasante Weiterentwicklung von WordPress und WooCommerce, hier muss man darauf achten, das nicht immer irgendwelche 08-15 Plugins eingesetzt werden, sondern solide, auf den Kunden zugeschnittene und hoch performante Lösungen entwickelt werden. Die WordPress-Entwickler ruhen sich nicht auf Ihren Lorbeeren aus und das Ende ist noch lange nicht in Sicht. Mittlerweile gibt es auch Lösungen zu vielen Schnittstellen, so wie wir auch eine Lösung für SAP als Schnittstelle entwickelt haben. Ein reines Blogsystem, wie WordPress damals verpönt und belächelt wurde, ist es schon lange nicht mehr.

IT-Recht Kanzlei: Potentielle Kunden fragen ja gerne mal: „Was haben die denn bisher schon so realisiert?“. Haben Sie ein paar Beispiele für uns?

Alex Frison: Neben dem AGB-Connector für die IT-Recht Kanzlei haben wir erst kürzlich für PayPal ein Zahlungs-Plugin für PayPal Plus und WooCommerce entwickelt. Zu unseren Kunden gehören Facebook, ZDF, Mercedes, P&G, Smashing Magazine, Parship, Süddeutsche Zeitung und viele mehr. Unser Spektrum reicht von großen Magazin-Seiten, mittelständischen Firmenseiten bis zu internationalen Onlineshops.

IT-Recht Kanzlei: Sie bieten WordPress-Nutzern eine ganze Reihe von Plugin-Erweiterungen an, welches sind die beliebtesten?

Alex Frison: Sehr beliebt ist unser Backup Plugin BackWPup mit über 4.5 Millionen Downloads. MultilingualPress – eine professionelle Lösung für Mehrsprachigkeit, die besonders aufgrund der Performancevorteile, Flexibilität und Stabilität, häufig bei sehr großen Projekten im Betrieb ist. Viele weitere Plugins mit mehreren Millionen Downloads, die vor allem die Nutzung im Backend wesentlich erleichtern.

IT-Recht Kanzlei: Und welches ist Ihre aktuellste Plugin-Entwicklung?

Alex Frison: Unsere neueste Errungenschaft ist der AGB Connector. Wir sind gespannt wie es den Usern gefällt, bisher waren die ersten Rückmeldungen sehr positiv. Es hat auf alle Fälle Spaß gemacht mit der IT-Recht Kanzlei zu arbeiten und ihre Erfahrungen und Wünsche in das Plugin einzuarbeiten.

IT-Recht Kanzlei: Was zeichnet den AGB Connector aus?

Alex Frison: Der WordPress AGB-Connector ist ein Plugin, welches komplett unabhängig vom genutzten Shopsystem eingesetzt werden kann, ob das bekannte WooCommerce oder andere vorhandene Systeme! Der AGB-Connector ist kompatibel mit jedem WordPress Shopsystem. Das Plugin ist sehr hilfreich um den aktuellsten abmahnsicheren Stand der Rechtstexte zu erhalten ohne sich darum wirklich jedes Mal kümmern zu müssen. Eine ToDo weniger auf der langen Liste eines Webseiten- bzw. Shopbetreibers. Alles kann auch ganz einfach im Mandantenportal der IT-Recht Kanzlei eingerichtet werden ohne sich in das WordPress Backend einzuloggen. Eine unheimliche Arbeitserleichterung und für viele ein Wegfall einer lästigen aber notwendigen immer wiederkehrenden Aufgabe.

IT-Recht Kanzlei: Was dürfen wir für die Zukunft noch von Inpsyde erwarten?

Alex Frison: Ich hoffe und denke so einiges. Unser Team ist um 8 weitere exzellente Entwickler und Projektmanager gewachsen. Neue Aufgaben und Herausforderungen warten auf uns nach dem Sommer und weitere interessante und tolle Plugins sind schon in der Warteschleife. Von Langeweile kann also nicht die Rede sein. Wir sind selber gespannt was uns die nächsten Jahre erwartet. Bis jetzt war es ein spannender und toller Weg mit WordPress und unseren Kunden. Wir freuen uns schon auf die nächsten neuen Errungenschaften in WordPress und WooCommerce und insgesamt die immer wieder neuen faszinierenden Möglichkeiten im WWW.

IT-Recht Kanzlei: Herr Frison, wir danken Ihnen für das Gespräch

Alex Frison: Ich bedanke mich auch sehr herzlich für das Gespräch und die sehr interessanten Fragen.

Veröffentlicht von:
Max-Lion Keller, LL.M. (IT-Recht)
Rechtsanwalt

Besucherkommentare

Bisher existieren keine Kommentare.

Vielleicht möchten Sie der Erste sein?

© 2005-2017 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller