Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

keine Ergebnisse
Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
BILD Marktplatz
Booklooker
Branchbob
Brick Owl
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Check24
Chrono24
Coaching
commerce:seo
Conrad
Consulting
CosmoShop
Decathlon
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping
Dropshipping-Marktplatz
eBay
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Etsy (digitale Inhalte)
Facebook
Facebook (Warenverkauf)
Fairmondo
Fernunterricht
For-vegans
Fotografie und Bildbearbeitung
Freizeitkurse
Galaxus
Galeria
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
German Market
Germanized for WooCommerce
GTC for Shopify
GTC-Kaufland.de
Handmade at Amazon
home24
Homepage ohne Verkauf
Hood
Hornbach
Hosting
Hosting B2B
Individuelle Kundenkommunikation (B2B)
Individuelle Kundenkommunikation (B2C)
Instagram
Instagram (Warenverkauf)
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland
Kaufland - alle Marktplätze
Kaufland DE,CZ,SK
Kleinanzeigen.de
Kleinanzeigen.de (Vermietung)
Leroy Merlin
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento
Manomano
Mediamarkt
MeinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Online-Shop
Online-Shop (digitale Inhalte)
Online-Shop - B2B
OnlyFans
OpenCart
Otto
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
plentymarkets
Praktiker
Prestashop
Printkataloge
Productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
Restposten24
Ricardo.ch
Selbstbedienungsläden
Seminare
SHOMUGO
Shop - Online-Kurse (live oder on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shop Apotheke
Shopify
Shopware
Shpock
Shöpping
Smartvie
Snapchat
Spandooly
Squarespace
Stationärer Handel
STRATO
Teilehaber.de
Threads
TikTok
Tumblr
Twitch
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
Voelkner
webador
Webdesign
Webflow
Webshop Factory
Werky
WhatsApp Business
WhatsApp Business (Warenverkauf)
Wix
WooCommerce
WordPress
Wordpress (Warenverkauf)
wpShopGermany
X (ehemals Twitter)
Xanario
XING
xt:Commerce
XXXLutz
YouTube
zalando
Zen-Cart
ZVAB

Neue Pläne der Industriestaaten im Kampf gegen Produkt- und Markenpiraterie

24.10.2007, 18:30 Uhr | Lesezeit: 2 min
author
von Verena Eckert
Neue Pläne der Industriestaaten im Kampf gegen Produkt- und Markenpiraterie

Die erschreckend große Zahl der Produktfälschungen hat nun führende Industriestaaten wie die Vereinigten Staaten, die Europäische Union, Japan, die Schweiz und Mexiko auf den Plan gerufen. Sie berichten über eine Einigung zum Rahmen eines neuen multilateralen Abkommens, das Anti Counterfeiting Trade Agreement (ACTA).

Die Europäische Kommission hat angekündigt, dass sie um Zustimmung der Europäischen Staaten ersuchen wird, um in die Verhandlungen für die Umsetzung der Pläne für das multilaterale Abkommen ACTA treten zu können. Dies sei notwendig, um das Europäische geistige Eigentum auf der ganzen Welt zu schützen. Erste Verhandlungen werden im Dezember diesen Jahres in Genf stattfinden. Die EU wird sich auch bemühen, dass die so genannten Schwellenländer in das Vorhaben mit eingebunden werden und zu einer Unterzeichnung des Abkommens bewegt werden. Es wird beabsichtigt, mit dem Abkommen eine stärkere Abstimmung gemeinsamer Standards zur Durchsetzung geistiger Eigentumsrechte zwischen ihren Ländern zu erreichen. Durch die Angleichung der rechtlichen Vorgaben in den beteiligten Staaten soll sichergestellt werden, dass angemessene Schutzmaßnahmen in straf- und zivilrechtlicher Hinsicht sowie im Bereich der Grenzbeschlagnahme bestehen. Zum einen wird mit dem multilateralen Abkommen das Ziel verfolgt, eine besseren internationalen Kooperation zwischen den beteiligten Behörden zu erreichen. Dabei wird die bereits bestehende Zusammenarbeit der EU mit z.B. den Vereinigten Staaten als Vorbild dienen. Zum anderen soll mit dem Vorhaben die Durchsetzungspraxis des Schutzes des geistigen Eigentums gefördert werden – man denke hier an die Bemühungen der EU, China zu mehr Engagement im Kampf gegen Produktpiraterie zu bewegen -, indem durch die engere Zusammenarbeit den Druck auf diese Staaten erhöht wird.

Banner Unlimited Paket

Fazit:

Im Bereich des Schutzes des geistigen Eigentums bewegt sich etwas. Neu ins Leben gerufene Initiativen wie das ACTA oder auch BASCAP, worüber die IT-Recht Kanzlei ebenfalls kürzlich berichtete , zeigen, dass der Handlungsbedarf gegen Marken- und Produktpiraterie erkannt wurde.

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.

Bildquelle:
Andreas Müller / PIXELIO

Link kopieren

Als PDF exportieren

Drucken

|

Per E-Mail verschicken

Zum Facebook-Account der Kanzlei

Zum Instagram-Account der Kanzlei

0 Kommentare

weitere News

Piraterieware und wie man sie erkennen kann
(15.01.2009, 17:06 Uhr)
Piraterieware und wie man sie erkennen kann
Der weise Vizepräsident und das Markenrecht
(22.04.2008, 11:49 Uhr)
Der weise Vizepräsident und das Markenrecht
Vorsicht bei Produktionsaufträgen nach Asien
(01.04.2008, 17:21 Uhr)
Vorsicht bei Produktionsaufträgen nach Asien
Leitfaden für Verbraucher zum Schutz vor Produkt- und Markenpiraterie
(22.10.2007, 19:12 Uhr)
Leitfaden für Verbraucher zum Schutz vor Produkt- und Markenpiraterie
Designschutz wird immer wichtiger!
(04.10.2007, 12:04 Uhr)
Designschutz wird immer wichtiger!
Initiative gegen Marken- und Produktpiraterie: Neues Informationsportal im Internet!
(02.10.2007, 15:35 Uhr)
Initiative gegen Marken- und Produktpiraterie: Neues Informationsportal im Internet!
Kommentar
verfassen
Ihre Meinung zu unserem Beitrag.
* mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder
speichern

Vielen Dank für Ihren Kommentar

Wir werden diesen nach einer kurzen Prüfung
so schnell wie möglich freigeben.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!

Ihr Kommentar konnte nicht gespeichert werden!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!
© 2004-2024 · IT-Recht Kanzlei