Leserkommentar zum Artikel

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

Ab dem 15. Februar 2007 verlangt die Firma PayPal bei Zahlungen über ihr Online-Zahlungssystem auch innerhalb Deutschlands Transaktionsgebühren vom Zahlungsempfänger. Spätestens diese Verteuerung, aber auch Schwierigkeiten, die Mandanten der IT-Recht Kanzlei in der letzten Zeit mit PayPal hatten (einem unserer Mandanten wurde erst kürzlich sein PayPal-Konto mit 75.000,00 € eingefroren!!!), lädt dazu ein, über Sinn und Unsinn des Zahlungssystems PayPal einmal genauer nachzudenken.

» Artikel lesen


Paypal sind Betrüger

Beitrag von Robert
17.07.2016, 21:54 Uhr

Im Dezember 2015 habe ich ein Business Konto bei Paypal eröffnet. Mein privates Paypal konto habe ich schon seitdem es Paypal gibt. Nach dem ich im ersten Monat bereits 12000 Euro Umsatz gemacht habe bekam ich ein Mail, alle Dokumente wie Firmengründung, Händler, Rechnungen einzureichen, was ich auch tat. Immer wieder fehlten Unterlagendie ich jedoch schon alle gesendet hatte. Irgendwann reißte mir dann die Hutschnur und schrieb, ich werde Ihnen jeden Tag drei Mails senden und die Unterlagen die Sie schon 6 Mal bekommen haben beilegen, vielleicht befriedigt sie das. Aber bitte geben Sie mir wieder vollen zugriff auf mein Konto. Drei Tage später war mein Konto wieder offen.




Drei Monate später ich war beim essen im Restaurant sagte ich zu meiner Frau, bitte erinnere mich daran, dass ich heute das Geld von Paypal auf mein Konto überweise. Als ich nach Hause kam war schon wieder mein Konto unter "limited". Sie wollten alle Unterlagen noch mal und zusätzlich noch alle Tracking Nummern von 6 Kunden. Habe ich denen auch sofort geschickt mit dem Vermerk, hier die Unterlagen zum zehnten mal, und die Tracking Nummern. Ich muss bestimmt nicht erzählen, dass ich bei der ersten Aktion von paypal 20 Mal dort angerufen haben und auch dieses Mal 20 mal again. Dubiose Schreiben bekam ich zurück, dass sie die Trackin Nummern nicht bei DHL tracken können usw. Mein Konto war gesamt 12 Tage gesperrt, danach konnte ich wieder Verfügen. Jede Woche trasferierte ich nun das Geld auf mein Konto um vorzubeugen. 2 Monate später erhielt ich ein Schreiben, dass ich jetzt meine Gelder sofort ausbezahlt bekomme und Paypal kein Geld mehr einbehält. Ich dachte jetzt haben die es begriffen das ich ehrlich arbeite. Und jetzt am 5. Juli war mein Konto wieder gesprerrt. Nun wollten Sie wieder alle Meine Verkäuferdaten von Herstellern und 6 Tracking Nummern von den Paketen.
Das witzigste war jedoch, dass sie diesesmal Kunden ausuchten die erst am 2 und 3 und 4 bestellten. Also noch gar keine Tracking Nummern vorhanden waren. Das schrieb ich denen auch mit dem Nachweis, dass bei mir auf der KHomepage steht, dass wir zu bearbeiten der Bestellung 3-4 Tage brauchen und der Versand je nach Land bis zu 16 Tage dauern kann. Das interessierte die nicht im geringsten. Nachdem dann endlich alle Pakete verschickt wurden habe ich die Nummern mitgeteilt. Zwei tage später bekam ich dann ein Schrieben, das die Trackingnummern falsch sind und die bei DHL nicht gelistet sind. Ich machte von allen sechs Kunden einen Screen Short und schickte mit dem Link von DHL alles denen zu. Konnte mir jedoch die Bemerkung nicht verkneifen, dass dort anscheinend Hilfsarbeiter sitzen die von NICHTS eine Ahnung haben. Wieder zwei Tage später erhielt ich ein Schreiben, dass die Tracking Nummern nicht bei DHL gelistet sind und forderten mich auf sobald die Ware zugestellt wurde vom Kunden ein Schreiben zu verlangen, wo er bestätigt, dass er die Ware erhalten hat. Und wiedereinmal habe ich gemerkt, dass jeder der mit Paypal zusammenarbeitet deren Machenschaften auf BIEGEN und BRECHEN ausgeliefert ist. Du bist einfach machtlos! Mittlerweile haben schon wieder 25 Zahlungen bei Paypal stattgefunden und auch ich kann nun meine Rechnungen nicht bezahlen. Ohne Bezahlung gibt es auch keine Lieferung. habe bereits bei 15 Käufen eine Rückabwicklung gemacht und die Kunden aufgefordert eine Banküberweisung zu machen. In meinem Letzten Schreiben an Paypal habe ich alle Screen short von DHL "Ware wurde zugestellt" von allen Kunden beigelegt. Zusötzlich haben sich noch drei Kunden bedankt für die schnelle Lieferung auch diese Schreiben habe ich Paypal zugeschickt, das war am 13.07.2016. Habe bereits jeden Tag nach dem 13. angerufen heute auch schon wieder und da wurde mir gesagt sie erhalten nächsten Mittwoch eine Nachricht.

Wieso gibt es keine Konkurrenz zu Paypal? Ich würde von heute auf morgen wechseln.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 23 Kommentare vollständig anzeigen

  • Selbstverständlich wird bei eBay und Paypal immer stärker betrogen von DigitalJuicer, 13.03.2019, 22:57 Uhr

    Das Ganze ist auch kein Wunder halten sich beide "Dienstleister" doch nicht an geltendes deutsches Recht sondern entwischen in die virtuelle Realität. Leider ist die deutsche Politik vielleicht sogar die im ganzen EU-Raum viel zu feige gegen Internetkriminalität etwas zu unternehmen, egal ob... » Weiterlesen

  • Und wieder wird es noch schwammiger von Christian, 19.02.2019, 11:49 Uhr

    Als ob die AGB und Nutzungsbedinungen von Paypal nicht schon schwammig genug sind. Es kommt nun die nächste Änderung. In Ziffer 5.1. hat Paypal nun anstelle von festen 10 Tagen nun geschrieben der Kunde muss Fragen zum Käuferschutz zeitnah beantworten. Wer bestimmt was Zeitnah ist, das ist mal... » Weiterlesen

  • Was ist nun mit Euch los ?!? von Dieter Dregger, 13.08.2018, 13:48 Uhr

    Wenn ich mir hier so die angeblichen unberechtigten Schwierigkeiten mi PayPal durchlesen muss ich nur lachen. Die meisten sind zu doof ein vernünftiges Passwort zu erstellen, oder spichern die Passwörter im Browser. Und dann wundern Sisich noch, nachdem genau die selbigen irgendewelche dubiosen... » Weiterlesen

  • Dropshipping nicht mit Paypal von Anonymer Kleinhändler, 10.08.2018, 11:04 Uhr

    Ganz ehrlich, wenn ich mir die Kommentare hier durchlese sehe ich wie viel leid wieder mal ein Amerikanisches Unternehmen dem kleinen Händler aus Europa zufügt und wie wenig unser Politisches System dagegen tut um der Sache zu helfen. Im Endeffekt behält Paypal was es will und wir haben im... » Weiterlesen

  • Paypal hat Konkurrenz und wird verdrängt... von spacemarine, 28.04.2018, 12:51 Uhr

    Immer mehr Onlineshops bieten den Zahlungsdienstleister Klarna an, der auch weitaus kundenfreundlicher ist und sehr gute Zahlungskonditionen bietet. Schlechte Aussichten für Paypal. Gezahlt wird erst, wenn die Ware ankommt und in Ordnung ist. Der Käuferschutz ist auch besser organisiert und lässt... » Weiterlesen

  • Beinahe Hauft wegen paypal von Matthias, 14.05.2017, 19:48 Uhr

    Obwohl bei paypal alle Daten (Bankverbindung, Kreditkarte) richtig hinterlegt sind, werden völlig fremde Konten belastet. Die Folgen sind teils dramatisch, ich hatte deshalb schon 4 Hausdurchsuchungen und sogar Haft wg. gewerbsmäßigem betrug stand schon im Raum.

  • PayPal als mafiöses Monopol rowdyhaft gegen integere Kunden als ungesetzlicher Richter von Hagen Grob, 07.04.2017, 11:00 Uhr

    Seit 2008 habe ich einen PayPal-Account. Dieser wurde mir im Jahr 2013 ohne eigenes Verschulden plötzlich eingeschränkt und ist seitdem unbenutzbar. Diese Einschränkung hat für mich drastisch unbillige Einschränkungen im Geschäftsverkehr mit an der PayPal-Sache unbeteiligten Händlern zur Folge.... » Weiterlesen

  • paypal von H. Rupprechter, 02.03.2017, 14:53 Uhr

    Paypal hat mein Konto ohne ersichtlichen Grund eingeschränkt...auf telefonische Anfrage bestätigte man mir nur dass es so ist, aber wollte mir keinen Grund nennen....da ebay und paypal so eng zusammen arbeiten ist eine sinnvolle Nutzung von ebay ohne Bezahlmöglichkeit über KK oder Lastschrift nicht... » Weiterlesen

  • NIE WIEDER PAYPAL!!! von M.Muller, 09.02.2017, 22:52 Uhr

    Ich habe mich mit einem kleinem Unternehmen selbständig gemacht, dafür eine Menge Startkapital investiert und auch eine ganze Menge verkauft. Dass das Geld für neue Paypal Mitglieder 21 Tage ,,eingefroren´´ wird, ist ja noch okay... Aber nachdem 12.000€ drauf waren, die Waren verschickt wurden und... » Weiterlesen

  • PayPal eingeschränkt limitiert von Jennifer F., 24.10.2016, 16:42 Uhr

    mrin paypal konto wurde limitiert bzw Eingeschränkt da zu viele Anträge auf käuferschutz gestellt wurden hatte paypal über bc-info@paypal.com angeschrieben jedoch bekomme ich krinr antwort weiss jemand eie lange so eine Einschränkung dauert ? welche Maßnahmen ich ergreifen kann

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller