Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
Booklooker
branchbob
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Chrono24
commerce:seo
conrad.de
CosmoShop
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping-Marktplatz.de
eBay
eBay-Kleinanzeigen
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Facebook
FairFox
Fairmondo.de
galeria.de
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
GTC for Shopify
Handmade at Amazon
Homepages
Hood
Hosting-B2B
Hosting-B2B-B2C
Idealo-Direktkauf
Instagram
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland.de
Kauflux
kayamo
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento 1 und Magento 2
manomano
Mediamarkt.de
meinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Mädchenflohmarkt
Online-Shop
Online-Shop (Verkauf digitaler Inhalte)
Online-Shop - B2B
OpenCart
Otto.de
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
placeforvegans.de
plentymarkets
Praktiker.de
Prestashop
PriceMinister.com
productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
restposten24.de
Ricardo.ch
Seminare
Shop - Online-Kurse (live/on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shopgate
shopify
Shopware
Shpock+
shöpping.at
smartvie
Squarespace
STRATO
Teilehaber.de
TikTok-Präsenzen
Tumblr
Twitch
Twitter
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Verkauf über individuelle Kommunikation (B2B + B2C)
Verkauf über individuelle Kommunikation (B2B)
Verkauf über Printkataloge
Verkauf über stationären Handel
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
webador
Webseite (kein Verkauf)
Werky
Wix
WooCommerce
WooCommerce German Market
WooCommerce Germanized
WordPress
Wordpress-Shops
wpShopGermany
Xanario
XING
xt:Commerce
Yatego
YouTube
Zen-Cart
ZVAB
Österreichische Datenschutzerklärung
Leserkommentar zum Artikel

Neue Zahlungsabwicklung bei eBay.de – IT-Recht Kanzlei aktualisiert eBay-Rechtstexte

Der Plattformbetreiber eBay führt aktuell für seinen deutschen Marktplatz eine neue Zahlungsabwicklung ein. Im Rahmen einer Pilotphase nehmen bereits ausgewählte eBay-Händler teil. Die IT-Recht Kanzlei hat dies zum Anlass für eine Aktualisierung der eBay-Rechtstexte genommen.

» Artikel lesen


eBay macht wohl noch schlimmer weiter wie PayPal

Beitrag von robede
20.08.2021, 23:30 Uhr

Wenn man in eBay Forum so liest fragt man sich was bei eBay überhaupt noch funktioniert. Die größten Probleme ist jedoch zur Zeit das Zahlungssystem. Abgesehen davon das viele Verkäufer das neue Zahlungssystem nur abgenickt haben ohne die Bedingungen zu lesen wurden Käufer scheinbar gar nicht informiert und wundern sich immer öfters das entweder die Zahlung nicht funktioniert oder keine Ware kommt weil der private Verkäufer auf sein Geld auf seinem Konto wartet. Die Informationspolitik bei eBay wie bei der Coronapolitik :-)) Dafür stellt eBay andauernd etwas neues vor statt das vorhandene zum Laufen zu bekommen damit z.B. Händler Gesetzes konform einstellen können ohne eine Abmahnung zu erhalten. Und die Themenliste ist lang.

Aber zurück zu den Zahlungsdienstleister: eBay hat sich auf das Pferd geschwungen da eBay erkannt hat wie faul und bequem wir sind. - Heute bestellt - Gestern geliefert - Morgen bezahlt Am liebsten mit PayPal , Kreditkarte – Hauptsache einfach Damit lässt sich natürlich viel Geld verdienen ohne das der Käufer das sieht nicht nur im Online Handel sondern auch beim Bäcker, an der Tankstelle, im Supermarkt usw. Zielsetzung : Abschaffung des Bargeldes und möglichst von Überweisungen & Co. zugunsten der Zahlungsdienstleister um deine und meine Käufe kontrollieren zu können. Und das beginnt bereits an der Supermarktkasse. Warum ? Damit unser Kaufverhalten nicht nur kalkulierbar wird sondern auch in Zukunft manipuliert werden kann. Nur wer mit Bargeld bezahlt oder mit Überweisungen & Co bezahlt bleibt im Rahmen des Bankengeheimnis anonym. Z.B. eBay : Dem Käufer bleibt verborgen mit welchen Zahlungsdienstleister er es zu tun bekommt. Man kann auswählen PayPal, Sepa Lastschrift, 3 Kreditkarten, Sofortüberweisung oder eventuell (soweit der Verkäufer es zu lässt) Barzahlung bei Abholung. Beispiel: - Sofortüberweisung ist Klarna - SePa Lastschrift ist RatePay eBay gibt also deine Daten weiter an andere Zahlungsdienstleister. Und dann wundern wir uns eines Tages wenn wir nicht einmal 2 Brötchen beim Bäcker mit dem Handy oder Kreditkarte bezahlen können. Dann darf man nicht nur das Scoring bei der Schufa abfragen sondern muss dies auch noch bei diversen anderen Auskunfteien.

So prüfen Online-Händler die Bonität : https://www.bonify.de/kauf-auf-rechnung-online-haendler-bonitaet#wo-die-top-10-onlinehaendler-die-bonitaet-pruefen

Wir alle haben bei der Anmeldung a) der Datenschutzerklärung und b) den Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der deutschen eBay-Dienste zugestimmt.

https://www.ebay.de/help/policies/member-behavior-policies/datenschutzerklrung?id=4260#section5 https://www.ebay.de/help/policies/member-behavior-policies/allgemeine-geschftsbedingungen-fr-die-nutzung-der-deutschen-ebaydienste?id=4259

Gerade was den Zahlungsverkehr angeht hält sich eBay sehr bedeckt. Einige Elemente der sogenannten Schufa Klausel sind angerissen und werden erst auf den 2. Blick sichtbar.

Beispiel Sepa Lastschrift – wird wohl über RatePay abgewickelt. Unter römisch 3 (III) Punkt 6.2 wird man fündig zu eine Link der Datenschutzerklärung von RatePay : https://www.ratepay.com/legal-payment-dataprivacy/#5-zusammenarbeit-mit-auskunfteien sowie einen Link zu den Auskunfteien : https://www.ratepay.com/legal-payment-dataprivacy/#5-zusammenarbeit-mit-auskunfteien

puh *schwitz*

Ganz nebenbei. Der reine Käufer kriegt die Nutzungsbedingungen für die Zahlungsabwicklung bei eBay wohl gar nicht erst zu sehen, da er ja daran eigentlich nicht teil nimmt. Oder doch ? Mit seiner Zahlung ? Zum Beispiel bei Lastschrift ? Wird jetzt bei jeder Zahlung eines Käufers etwa eine Bonitätsprüfung durchgeführt ? RatePay will seinen Kunden Otto , eBay und und … ja nicht verärgern und schon gar nicht das Geld aus eigener Tasche zahlen.

Der Verkäufer erhält ja scheinbar sein Geld von Adyen. Hmmm Und da der Verkäufer „angeblich“ schnell (innert 2 Tagen) das Geld bekommen soll egal welche Zahlungsmethode der Käufer wählt schießt Adyen eBay das im Prinzip als Darlehen vor. Darlehen und Bonität ? Da war doch was ? Da war doch was mit 2 Brötchen beim Bäcker ?

Mehr Informationen dazu bei der Neue Zürcher Zeitung: https://www-nzz-ch.cdn.ampproject.org/v/s/www.nzz.ch/amp/wirtschaft/adyen-warum-die-firma-internet-pionier-paypal-ausstechen-konnte-ld.1639611?amp_gsa=1&amp_js_v=a6&usqp=mq331AQIKAGwASCAAgM%3D#amp_tf=Von%20%251%24s&aoh=16292013032233&csi=0&referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&ampshare=https%3A%2F%2Fwww.nzz.ch%2Fwirtschaft%2Fadyen-warum-die-firma-internet-pionier-paypal-ausstechen-konnte-ld.1639611

Jetzt macht es auch einen Sinn das der Personalausweis verlangt wird vom Verkäufer. Es besteht die Möglichkeit das bei Adyen ein Konto angelegt wird. Denn Adyen wird wohl eine echte Banklizenz haben und sollte dann eigentlich auch dann an einen Einlagensicherungsfond teilnehmen. Ob Adyen einen Einlagensicherungsfond angehört konnte ich bisher nicht ermitteln. Ein Verkäufer sollte sich jedoch auf jeden Fall die AGB und Datenschutzerklärung von Adyen antun. https://www.adyen.com/de_DE/legal/terms-and-conditions https://www.adyen.com/de_DE/richtlinien-und-haftungsausschluss/privacy-policy

Und was macht die eBay S.a.r.l Zahlungsdienstleister bei der ganzen Geschichte ? Ah ja, eBay S.a.r.l nimmt vom Käufer Zahlungsaufträge an und zahlen diese an den Verkäufer aus über laut Nutzerbedingungen römisch 3 (III) Punkt 1 – 5. Wobei das bei einer Lastschrift über RatePay etwa so abläuft: [Zitat römisch 3 (III) Punkt 6] Auf bestimmten europäischen eBay-Webseiten können Käufer eine RatePAY-Zahlungsmethode wählen, um den Kaufpreis für einen Artikel zu bezahlen, den Sie ihnen über die eBay-Dienste verkauft haben. Sie erkennen hiermit die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die RatePAY Zahlungsverfahren an, die wesentlicher Bestandteil der vorliegenden Zahlungsabwicklungsbedingungen sind, und verpflichten sich, diese einzuhalten. Wie im Einzelnen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die RatePAY Zahlungsverfahren geregelt, stimmen Sie zu, Ihre Ansprüche auf den Kaufpreis gegenüber Käufern, die sich für die RatePAY Zahlungsverfahren entschieden haben, an eBay Sarl zu verkaufen und abzutreten; eBay Sarl wird diese Ansprüche an Adyen N.V. verkaufen und an diese abtreten, woraufhin Adyen N.V. die Ansprüche wiederum an die RatePAY GmbH verkaufen und abtreten wird. Entsprechend leisten die das RatePAY Zahlungsverfahren nutzenden Käufer ihre Zahlungen an die RatePAY GmbH, die diese Zahlungen über Adyen N.V. an eBay S.à.r.l. weiterleitet, sodass eBay Sarl die besagten Zahlungen gemäß den vorliegenden Zahlungsabwicklungsbedingungen verarbeitet und an Sie auszahlt. [end]

VERSTANDEN ??? Das zum Thema § 307 Absatz 1 BGB Inhaltskontrolle

Komischer weise soll auf den Auszahlungen an die Käufer Adyen stehen.

Dazu kommen die Passagen in den Allgemeine Geschäftsbedingungen Nutzungsbedingungen für die Zahlungsabwicklung bei eBay die Auszahlungen verzögern können bis zum Sankt Nimmerleinstag sowie die Streitgebühren und weitere Gebühren.

PayPal zeigt uns schon lange wie man mit faulen dummen leichtgläubigen bequemen Kunden umgeht: https://www.it-recht-kanzlei.de/viewComment.php?nid=2558 https://www.heise.de/select/ct/2016/4/1455792078463654 https://www.heise.de/ct/entdecken/?volltext=Vorsicht+Kunde+paypal

Und wer es genauer Wissen will hätte gestern 3Sat schauen sollen: wissen aktuell: Die Macht des Geldes – und was Geld mit uns macht https://www.3sat.de/wissen/wissen-aktuell/wissen-aktuell-die-macht-des-geldes-100.html

FAZIT: eBay wird mit der neuen Zahlungsabwicklung zur Datenschleuder über diverse Zahlungsdienstleister die der Kunde nicht bestimmen kann (nur die Zahlungsweise) wobei man damit rechnen muss das die Daten auch noch an Auskunfteien übermittelt werden. Der gläserne Kunde ala PayBack. Dazu kommen immense Gebühren die der Verbraucher durch die Hintertür bezahlt weil die Kosten im Verkaufspreis versteckt sind. Würden Banken diese Kosten verlangen würden alle schreien „Wucher“. Preisliste von Adyen : https://www.adyen.com/de_DE/preise Adyen Halbjahreszahlen : https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/adyen-neues-rekordhoch-nach-den-zahlen-20235881.html Würden die Banken mit solchen zahlen protzen können wären die Aktien nicht so im Keller. Wie soll unsere Zukunft aussehen ? Das unsere Daten auf unkontrolliert auf Wanderschaft gehen und wir hunderte von Euro im Jahr nur dafür ausgeben um bezahlen zu dürfen ? Oder lieber Geld sparen und mit Bargeld und Überweisungen anonym bezahlen über die Bank unseres Vertrauens ?

WIR HABEN DIE WAHL

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 895 Kommentare vollständig anzeigen

  • Beitrag von Hans-Jürgen von Gitta, 20.10.2021, 15:00 Uhr

    Ich habe es ganz genauso gemacht...Hood und Kleinanzeigen...und die gleichen Erfahrungen gemacht....bei Hood NICHTS und Kleinanzeigen merkwürdige Anfragen und Absprachen, die nicht eingehalten werden. Ich bin frustriert.........glaube aber an ein Einknicken seitens ebay nicht...ich kann es mir... » Weiterlesen

  • CEO von Hans-Jürgen Winkelmann, 20.10.2021, 14:25 Uhr

    Ich hatte bei ebay nichts mehr eingestellt und war zu hood gewechselt. In den vergangenen Wochen habe ich dort nicht ein Stück verkauft und auch ebay-Kleinanzeigen macht nicht viel her. Oft melden sich Leute, die dann doch nicht kommen oder an der Tür noch handeln wollen. Glaubt ihr, dass ebay noch... » Weiterlesen

  • Luftnummer und Worthülse Verkäuferschutz von Holger Neuenrath, 17.10.2021, 19:36 Uhr

    Die Krönung ist seit Jahren dieser "VERkäuferschutz" den es faktisch nicht gibt ! Es gibt keinen Verkäuferschutz ! Das hat sich so´n Marketing-New(Zom)bie ausgedacht, da es ja auch einen KÄUFERschutz gibt. Auch bei ehem. ebay Kleinanzeigen labern die einen zu mit dieser leeren Worthülse. WAS soll... » Weiterlesen

  • Abzocke, Betrug und "dürfen die das" von Volker K., 17.10.2021, 14:05 Uhr

    Ersteinmal muß man klarstellen, auch für die bildungsfernen Schichten, "Abzocke" und "Betrug" sind definiert. Wer sich Abzocken lässt, hat vorher eingewilligt oder hat den Vertragstext nicht verstanden. "Betrug" ist es auf keinen Fall. Betrug ist, wenn ich etwas kaufe und bekomme die Ware oder die... » Weiterlesen

  • @Manu und alle verbliebenen von T.F. Gadermann, 17.10.2021, 11:22 Uhr

    "Ausweis hochladen" (mit allemk was da drauf steht ist VERBOTEN ! Ebay hält sich nicht an Gesetze. Wenn die alles haben, incl. GEBURTSDATUM und KONTROLLNUMMER und das landet (weil digital) durch deren teils ungesicherten U.S. Server dann irgendwo (Darknet etc.) oder die überforderten Mitarbeiter... » Weiterlesen

  • EBay hält mein Geld wegen Verifizierung ein von Manu, 07.10.2021, 11:58 Uhr

    Ich bin es satt mit eBay ..ich habe in letzter Zeit mehrere Dinge verkauft und nie wollte eBay von mir eine Verifizierung,bis jetzt und sie halten da durch mein Geld ein ,jegliche Kommunikation mit eBay bringt nichts ,ich Möchte mein Geld und dann mein eBay Konto löschen aber eBay besteht auf... » Weiterlesen

  • PS: Es ist alles gesagt! Die Schlauen hauen ab, die Dummen bleiben hier. von Niemals Zurück, 04.10.2021, 18:45 Uhr

    Korrektur - im letzten Absatz soll es natürlich heißen: Wer sich weiter von betrügerischen Käufern plus eBay ausnehmen lassen will mag dort tun, was eBay befielt. Glücklich wird von den privaten Verkäufern keiner damit, das ist klar. Aber so sind die meisten Menschen: Jammern, aber alles so... » Weiterlesen

  • Es ist alles gesagt! Die Schlauen hauen ab, die Dummen bleiben hier. Letztere bitte klaglos! von Niemals Zurück, 04.10.2021, 08:49 Uhr

    Die Schlauen hauen ab, die Dummen bleiben hier - wie jemand mal vor Monaten erwähnte. Wer sich als privater Verkäufer die Anmaßungen von eBay in der rechtlichen Grauzone mit Tendenz Illegalität bieten lässt, kann das gern machen - sollte sich dann aber nicht über Gängelungen, Verluste, Demütigungen... » Weiterlesen

  • die am lautesten schreien... von M. Hartung, 03.10.2021, 23:23 Uhr

    ..die bleiben dann doch. Ich selbst hab definitiv diesen Kontovollmachtsschwachsinn und die Willkür von Rückbuchungen etc. NICHT akzeptiert und bleibe dabei. Da stelle ich mich lieber auf einen Flohmarkt, außerdem gibt es wirklich sehr viele echte Alternativen für WERTIGE Sachen, nicht für Müll.... » Weiterlesen

  • Neue, restriktive Zahlungsabwicklung bei eBay.de - mit mir nicht! von Joe Krumpholz, 03.10.2021, 11:40 Uhr

    Ich unterhalte verschiedene private Konten bei eBay, bei denen sämtliche Artikel in den letzten Tagen als "nicht verkauft" aus dem Programm genommen wurden - weil ich das neue, restriktive Bezahlsystem nicht akzeptiert habe. Dennoch habe ich ein einziges Konto (audi-s2-teile) reaktiviert und die... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2021 · IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller