von RA Max-Lion Keller, LL.M. (IT-Recht)

Frage des Tages - zur Registrierungspflicht von Glühbirnen

News vom 16.11.2009, 08:59 Uhr | Keine Kommentare

Hinweis: Interessante weiterführende Informationen zum Thema hat die IT-Recht Kanzlei in ihrem Beitrag "Elektrogesetz" veröffentlicht.

Sind Glühbirnen vom Anwendungsbereich des ElektroG umfasst und damit registrierungspflichtig?

Nein, so sind nach Abs. 1 S. 1 Nr. 1 bis 10 und S. 1 i.V. m. Anhang I bestimmte Geräte explizit vom Anwendungsbereich des ElektroG ausgenommen. Dazu gehören unter anderem auch
"Glühlampen und Leuchten in Haushalten". Bei einer Glühlampe (umgangssprachlich meist als Glühbirne bezeichnet) handelt es sich um eine künstliche Lichtquelle, in der sich ein elektrischer Leiter durch elektrischen Strom aufheizt und dadurch zum Leuchten angeregt wird.

Hinweise:

  • Im Zusammenhang mit dem Inverkehrbringen von Glühbirnen sind die Stoffverbote nach § 5 ElektroG zu beachten.
  • Informationen zum stufenweisen Glühlampenausstieg finden Sie hier.
  • "Energiesparlampen" sind Kompaktleuchtstofflampen. Sie sind damit im Sinne des ElektroG registrierungspflichtig!
  • Beachten Sie auch das eBook zum Elektrogesetz der IT-Recht Kanzlei.

 

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.


Besucherkommentare

Bisher existieren keine Kommentare.

Vielleicht möchten Sie der Erste sein?

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5