Leserkommentar zum Artikel

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

PayPal ist in aller Munde. Nach einer von Fittkau & Maaß Consulting durchgeführten W3B-Studie aus dem Jahre 2010 bevorzugen 79,3 Prozent der Befragten PayPal als Zahlungsmittel. Dieser Bekanntheitsgrad, aber auch Schwierigkeiten, die Mandanten der IT-Recht Kanzlei in der letzten Zeit mit PayPal hatten (einem unserer Mandanten wurde erst kürzlich sein PayPal-Konto mit 75.000,00 € eingefroren!!!), lädt dazu ein, über Sinn und Unsinn des Zahlungssystems PayPal einmal genauer nachzudenken.

» Artikel lesen


In Europa ist PayPal sinnlos (wir haben SEPA) - leider aber bei Käufern sehr beliebt

Beitrag von Franz
24.11.2020, 09:31 Uhr

In "Girokonto-Entwicklungsländern" wie den USA is es aber eine der wenigen Möglikchkeiten Geld zu transferieren. Ich persönlich bin aber quasi von Käufern zu PayPal genötigt worden. Als Käufer ist PP ok, aber wenn du einmal verkaufst und dann das Geld einbehalten wird, hast du verloren. Wenn man sich die AGB genauer durchliest (das tut leider niemend, oder haben Sie sich schon mal die ABGs von Versicherungsverträgen näher angesehen) sollte man erkennen, dass PP im worst case schon mal 6 Monate dein Geld behalten darf. Als Verkäufer werde ich mich daher - nachdem mein einbehaltenes Guthaben ca. € 1000 freigegben wird - von PP verabschieden.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 1198 Kommentare vollständig anzeigen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 26.01.2021, 10:53 Uhr

    guten tag , fassungslos. nachtrag zu meinem gestrigen verfaßten kommentar. ich habe geschrieben, das es schön wäre ,wenn sie weiter berichten würden. in ihrem fall würde es gegebenfals viele andere pay pal nutzer und meine wenigkeit sehr interessieren, was aus ihrer problematik mit pay pal geworden... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 25.01.2021, 21:36 Uhr

    guten abend fassungslos. schön,das sie einen weiteren kommentar geschrieben haben. pay pal rückt so wie so nicht mit der sprache raus, das wollen ,bzw. dürfen die einfach nicht. den weg , den sie bislang gegangen sind ,ist bewundernswert und auch ein zeichen, wie sich andere betroffene verhalten... » Weiterlesen

  • im Nachgang Staatsanwaltschaft paypal Betrug von faasungslos, 24.01.2021, 12:52 Uhr

    Diese Woche kam die Antwort von der Staatsanwaltschaft, über ein Rechtsanwalt kann man im einfachen Schriftverkehr nachfragen wer als Täter gilt bei einem Identitätsdiebstahl gilt. Wenn man eine polizeiliche Anzeige erstellt hat nach einem PayPal Betrug, kann man nach einiger Zeit bei der... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein danke. von Reimund Lüder, 22.01.2021, 23:01 Uhr

    guten tag michael anderer. ich habe ihren beitrag gelesen. das sie zukünftig nicht mehr pay pal nutzen möchten ,kann man gut verstehen. aber sehen sie es mal so. meiner meinung nach ist es bei pay pal so. denen geht es einfach finanziel noch zu gut. denen ist käufer und verkäuferschutz nicht mehr... » Weiterlesen

  • PayPal - lasse ich auslaufen von Michael Anderer, 21.01.2021, 16:13 Uhr

    Bin seit Jahren Kunde bei paypal; bisher ist immer alles glatt gelaufen...Jetzt hatte ich das erste mal ein Problem mit einem Digital-Abo der Rheinischen Post (bitte auch hier die Finger weglassen, sie können es wirklich nicht ...). Die Rückabwicklung ("Käuferschutz") funktioniert leider nicht -... » Weiterlesen

  • PayPal weiß nicht was es tut.. von Eloisa, 20.01.2021, 04:04 Uhr

    Ich habe am 19.11.20 ein Parfum auf eBay verkauft. Zahlung über PayPal erhalten, Parfum verschickt, positive Bewertung erhalten. Am 1.1. meldet sich der Käufer bei mir, er habe das Parfum Weihnachten seiner Mutter schenken wollen, der Duft würde ihr nicht zusagen. Evtl gekippt. Er macht einen... » Weiterlesen

  • Immer zufrieden von No Problemo, 19.01.2021, 20:23 Uhr

    Ich verstehe nicht wo das Problem der ganzen Jammernden ist. Mit Paypal hat man einen rechtsverbindlichen Vertrag - Käuferschutz ist entsprechend den AGB gegeben. Paypal hat mir schon geholfen, als ich ein Handy erhalten hatte, welches nicht der Artikelbeschreibung entsprach - mein Geld habe ich... » Weiterlesen

  • Betrug von Reiner Wahnsinn, 19.01.2021, 08:28 Uhr

    Bestellte Ware aus China nur zum Teil erhalten. Käuferschutz beantragt, kein Schutz bekommen, Geld weg, PayPal meint ich soll es der Polizei melden. Macht bestimmt Sinn bei einer Firma in China . PayPal nie wieder.

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 17.01.2021, 15:50 Uhr

    an alles restlichen pay pal nutzer. heute möchte ich nur mal einen kommentar schreiben, in dem ich von pay pal nur abraten kann. oft liest man ,das ein kaufer -und verkäuferschutz schon lange bei pay pal nicht mehr exestiet. in diesen sogenannten schutzmaßnamen würden pay pal immer wieder die... » Weiterlesen

  • PayPal nie wieder. von misura.andrej@gmail.com, 15.01.2021, 17:03 Uhr

    Pay PAL nie wieder. Kunde hat bei PayPal kein Wert. Hotline katastrofe.fur 18 €welcher aus nicht geklerte Ursache nicht durchgegangen sind. Inkasso Firma schicken und 40€strafe zahlen?ohne vorherige Ankündigung.frech frech... gesetzwiedrig. Wenn ich mit meine Kunden so umgegangen bin dann könnte... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2021 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller