Leserkommentar zum Artikel

Neue Zahlungsbedingungen bei eBay – Was ändert sich für die Händler?

eBay hat zum 28.02.2012 seine Zahlungsbedingungen für eBay-Verkäufer geändert. Die neuen Zahlungsbedingungen sehen für Verkaufsgeschäfte über eBay einige fundamentale Änderungen im Vergleich zur bisherigen Bezahlungspraxis bei eBay vor. In diesem Beitrag sollen die wichtigsten Änderungen für eBay-Händler in Kürze dargestellt werden.

» Artikel lesen


Bei Global Shipping Program Finger weg !

Beitrag von George Walter
18.05.2017, 10:03 Uhr

Ebay erfand für die Amerikander das 'global shipping program', offiziell damit der Amerikaner auch ins Ausland verkauft, normalerweise denkt der Amerikaner ja, dass die Welt nur aus USA, und den "bösen" Mexikanern besteht.. Also, bei Ebay USA sah ich ein Plastik-Spielzeug welches ich in den 70er Jahren in der Schweiz als Kind gekauft hatte. Ich habe also ein Gebot abgegeben, obwohl das Porto bereits 4x höher war als die effektiven Ausgaben. Zu meiner Überraschung, kam dann am Ende der Auktion eine absolut erfundene "Zollgebühr" von sage und schreibe $ 60 hinzu. Ich wohne in Frankreich, der Zoll schaut NIE in Pakete rein, nicht einmal wenn zB eine Goldmünze im Einschreibebrief ist. Die ûberrissenen Portogebühren , und die erfundene "Zollgebühr" gehen in die Ebay -Tasche, und der Ebay Partner der diese Zollgebühren erfindet bekommt wohl auch einen Anteil. .. Gestern sah ich ein Dokument, eine A4 Seite, die mich interessierte, Verkaüfer hatte auch 'global shipping program', wieder $40 Porto, und die Zollgebühr von $60 'bei aktuellem Verkaufspreis von $140. Ein A4 Blatt Papier kostet nie $40 Porto, und nicht einmal der Zoll in Nordkorea würde dafür $60 Zollgebühren verlangen, also..Finger weg! Interessant ist übrigens, dass die erfundenen Zollgebühren VOR dem Ende der Auktion nicht angegeben werden wenn man auf Ebay USA kauft, die erfundene Zollgebühr kommt dann NACH der Auktion hinzu. Nur wenn man zB auf Ebay Deutschland ist, sieht man bereits die "geschätzten" Zollgebühren vor Ende der Auktion...

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 340 Kommentare vollständig anzeigen

  • Verkaufsgebühren von Bianca Coleman, 24.09.2017, 14:39 Uhr

    Hallo an Alle, also ich habe das nun bereits auf mehreren Plattformen mitbekommen und muss sagen, dass ist schon dreist. Im Endeffekt verdient nur einer und das ist der Plattform Eigentümer. Bei Ebay wird auch eine Gebühr fällig, wenn man es vorzeitig wieder entfernt. Ich hatte zum Beispiel mal... » Weiterlesen

  • Versandkosten paypal berechnet davon Gebühren. von Brigitte, 05.09.2017, 12:59 Uhr

    Es ist unglaublich, bei verkauften Artikeln und Zahlungseingang per Paypal werden die Versandkosten mit eingerechnet. Somit fallen Gebühren auch auf die erhaltenen Versandkosten.

  • ebay Katastrofe 8. 8. 2017 von cana, 08.08.2017, 20:44 Uhr

    für verkäufe ist das ein katastrophe ,ständige änderungen auf dauer kann man das nicht mitmachen. wenn ihr schon alles ändert ..wie were das mal zu vereinfachen als ständig zu komplizieren kombiversand klappt nicht, sind wir in mittelalter??? kann man das nicht vereinfachen so das es auch... » Weiterlesen

  • Ich halte diese Verfahrensweise aus den folgenden Gründen für absolut rechtswidrig: von Sebastian, 02.08.2017, 21:16 Uhr

    Ich halte diese Vorgehensweise aus dem folgenden Grund für absolut rechtswidrig: Eine Verkaufsprovision darf nur bei demjenigen erhoben werden, dem die aus dem Verkauf resultierenden Erlöse zustehen. Bei den Versandkosten ist es aber so, dass diese von den Verkäufern nicht einbehalten werden... » Weiterlesen

  • Ich hoffe niemand verkauft bei denen mehr etwas... von Valentin R., 02.08.2017, 18:58 Uhr

    Ich kann mich meinem Vorgänger nur anschliessen. Dreiste Kunden, die negative Bewertungen abgeben trotzdem man pünktlich und vollständig geliefert hat. Das sind immer wieder solche Betrüger-Spassvögel, die etwas kaufen und dann nicht zahlen. Ebay unternimmt nichts dagegen. Ebenfalls nicht gegen... » Weiterlesen

  • Ebay wird unverschämt teuer von Regina Bätz, 11.07.2017, 17:56 Uhr

    Auch ich bin seit 10 Jahren geschäftlich bei Ebay tätig. Mit 9,95 Euro monatlich habe ich meinen Ebay-Shop eröffnet, jetzt sind es bereits 39,95 Euro monatlich. Dazu kommt ein Zwang für geschäftliche Verkäufer ein PayPal-Konto zu haben. Diese verlangen auch nicht wenig. Ebay versuchte mit... » Weiterlesen

  • Herr von Volker Labinsch, 26.06.2017, 16:25 Uhr

    Scheiß E-bay man kann den Verkäufern nicht mal mehr eine Schriftliche Anfrage Stellen man kann es 30 mal wiederholen bitte geben Sie den Zahlencode ein habe ich jetzt 50 mal gemacht und nichts geht. wollte nur von Verkäufer wissen was der Defekt an , Samsung Galaxy Tab A SM-T555 16GB, WLAN + 4G... » Weiterlesen

  • Ebay lässt Betrüger ohne Prüfung der Anmeldedaten verkaufen von Reiner, 22.06.2017, 15:27 Uhr

    Ich habe bis dato ca. 19.000 Euro für Einkäufe bei ebay ausgegeben, und bin seit der ersten Stunde dabei, aber nun ist Schluss! Ebay prüft neuerdings nicht mal mehr die Angaben, die der Verkäufer bei seiner Registrierung macht. Auch wenn der geprellte Käufer im Ebay Kundecenter anruft und um... » Weiterlesen

  • Ebay bricht zusammen von weisseknopf, 22.06.2017, 13:08 Uhr

    Verkaufe seit 10 Jahren gewerblich bei Ebay und seit 3 Jahren bei Amazon.. Seit 3 Jahren wurde ich von Ebay als kriminelle behandelt. Leistung unterdurchnitlich und zwar nach dem Urlaub im Dezember (vor dem Urlaub Top Bewertung) . Set dem alles einwandfrei aber Leistung unterdurchnitlich. ... » Weiterlesen

  • Mir geht das auch so von Kleinschmidt Andrea, 10.06.2017, 20:19 Uhr

    Ich bin im Mai 2017 zu Spandooly gewechselt. Es ist ein deutsches Online-Verkaufshaus und für Händler top. Die Bilder werden sehr groß dargestellt, ohne Mehrkosten. 30 Euro im Jahr kann man doch wohl sich noch leisten! Ich bin davon überzeugt, dass man dort günstig seine Waren verkaufen kann, ohne... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2017 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller