Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
Booklooker
branchbob
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Chrono24
commerce:seo
conrad.de
CosmoShop
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping-Marktplatz.de
eBay
eBay-Kleinanzeigen
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Facebook
FairFox
Fairmondo.de
for-vegans.com
Fotografie und Bildbearbeitung
galeria.de
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
GTC for Shopify
GTC-Kaufland.de
Handmade at Amazon
home24
Homepages
Hood
Hosting-B2B
Hosting-B2B-B2C
Idealo-Direktkauf
Instagram
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland.de
Kauflux
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento 1 und Magento 2
manomano
Mediamarkt.de
meinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Mädchenflohmarkt
Online-Shop
Online-Shop (Verkauf digitaler Inhalte)
Online-Shop - B2B
OpenCart
Otto.de
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
plentymarkets
Praktiker.de
Prestashop
productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
restposten24.de
Ricardo.ch
Seminare
Shop - Online-Kurse (live/on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shopgate
shopify
Shopware
Shpock+
shöpping.at
smartvie
Snapchat
Squarespace
STRATO
Teilehaber.de
TikTok-Präsenzen
Tumblr
Twitch
Twitter
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Verkauf über individuelle Kommunikation (B2B)
Verkauf über individuelle Kommunikation (B2Bb2c)
Verkauf über Printkataloge
Verkauf über stationären Handel
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
webador
Webseite (kein Verkauf)
Werky
Wix
WooCommerce
WooCommerce German Market
WooCommerce Germanized
WordPress
Wordpress-Shops
wpShopGermany
Xanario
XING
xt:Commerce
Yatego
YouTube
Zen-Cart
ZVAB
Österreichische Datenschutzerklärung
von Fabian Karg

Windschutzanlage für landwirtschaftlichen Betrieb: Keine Haftung des Herstellers für verletztes Kind

News vom 11.04.2011, 10:05 Uhr | Keine Kommentare

Ein Kind verletzte sich an einer landwirtschaftlich genutzten automatisierten Windschutzanlage. Dafür musste der Erbauer mangels Produktfehler nicht haften.

Sachverhalt

Die beiden Eltern des Klägers hatten auf ihrem landwirtschaftlichen Betrieb eine Windschutzabrollsystem installieren lassen. Diese Windschutzanlage umschloss im Bedarfsfall einen Boxenlaufstall automatisch mit einer PVC-Folie. Der Antrieb erfolgt dabei durch einen Elektromotor mit Kettenantrieb.

Im Jahr 1998 spielte der damals 6 jährige Kläger zusammen mit anderen Kindern im Bereich der Windschutzanlage, verunglückte dabei und zog sich zahlreiche Quetschungen und Brüche zu. Der Kläger trug vor, er habe auf der Plane gestanden um in den Stall sehen zu können. Dann habe sich diese plötzlich in Bewegung gesetzt und sei aufgerollt worden, wobei er erfasst wurde und in die Folie gewickelt wurde.

Banner Premium Paket

Aus der Entscheidung des Gerichts (Urteil des OLG Koblenz vom 31.10.2008, Az. 10 U 1268/07)

Das Gericht sah hierin jedoch keinen Produktfehler. Die Anlage wurde zur Verwendung in einem agrar-industriellen Betrieb entworfen und installiert. Normalerweise halten sich im Bereich einer derartigen Anlage nur solche Personen auf, die mit den bestehenden Gefahren vertraut sind. Die Beklagten musste daher nicht damit rechnen, dass sich im Umkreis der Anlage spielende Kinder aufhalten, die nicht mit der Funktionsweise der Anlage vertraut sind. Ein derartiger „Gebrauch“ der Anlage war für den Hersteller fernliegend.

Etwas anderes hätte sich ergeben können, wenn der Bereich für jedermann frei zugänglich gewesen wäre. Dann hätten erhöhte Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden müssen, nicht jedoch in einem nur einem eingeschränkten Verkehrskreis zugänglichen landwirtschaftlichen Betrieb.

Konsequenz für den Hersteller

Keine.

Fazit

Ist ein Produkt nur einem begrenzten Personenkreis zugänglich und muss der Hersteller nicht damit rechnen, dass Dritte die sich vom Produkt ausgehender Gefahren nicht bewusst sind in dessen Einflussbereich gelangen, so liegt kein Produktfehler vor und der Hersteller muss auch nicht haften.

Hinweis zur Serie der IT-Recht Kanzlei zum Thema Produkthaftung

Dieser Beitrag ist Teil der Serie der IT-Recht-Kanzlei zum Thema „Produkthaftung“. Lesen Sie hier weitere aufbereitete Urteile und erfahren Sie, was Sie als Händler, Hersteller oder Importeur im Bereich Produkthaftung beachten müssen.

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.

Bildquelle:
© gwt52hkxd8z - Fotolia.com
Autor:
Fabian Karg
(jur. Mitarbeiter der IT-Recht Kanzlei)

Besucherkommentare

Bisher existieren keine Kommentare.

Vielleicht möchten Sie der Erste sein?

© 2005-2022 · IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller