Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

keine Ergebnisse
Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
Booklooker
Branchbob
Brick Owl
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Check24
Chrono24
Coaching
commerce:seo
Conrad
Consulting
CosmoShop
Decathlon
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping
Dropshipping-Marktplatz
eBay
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Etsy (digitale Inhalte)
Facebook
Facebook (Warenverkauf)
Fairmondo
Fernunterricht
For-vegans
Fotografie und Bildbearbeitung
Freizeitkurse
Galaxus
Galeria
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
German Market
Germanized for WooCommerce
GTC for Shopify
GTC-Kaufland.de
Handmade at Amazon
home24
Homepage
Hood
Hornbach
Hosting
Hosting B2B
Individuelle Kundenkommunikation (B2B)
Individuelle Kundenkommunikation (B2C)
Instagram
Instagram (Warenverkauf)
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland
Kaufland - alle Marktplätze
Kaufland DE,CZ,SK
Kleinanzeigen.de
Kleinanzeigen.de (Vermietung)
Leroy Merlin
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento
Manomano
Mediamarkt
MeinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Online-Shop
Online-Shop (digitale Inhalte)
Online-Shop - B2B
OnlyFans
OpenCart
Otto
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
plentymarkets
Praktiker
Prestashop
Printkataloge
Productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
Restposten24
Ricardo.ch
Selbstbedienungsläden
Seminare
SHOMUGO
Shop - Online-Kurse (live oder on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shop Apotheke
Shopify
Shopware
Shpock
Shöpping
Smartvie
Snapchat
Spandooly
Squarespace
Stationärer Handel
STRATO
Teilehaber.de
Threads
TikTok
Tumblr
Twitch
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
voelkner
webador
Webdesign
Webflow
Webshop Factory
Werky
WhatsApp Business
WhatsApp Business (Warenverkauf)
Wix
WooCommerce
WordPress
Wordpress (Warenverkauf)
wpShopGermany
X (ehemals Twitter)
Xanario
XING
xt:Commerce
XXXLutz
YouTube
zalando
Zen-Cart
ZVAB

Frage des Tages: Ist die Werbung als Paketbeilage (Paketflyer) rechtlich zulässig?

05.06.2019, 08:53 Uhr | Lesezeit: 2 min
Frage des Tages: Ist die Werbung als Paketbeilage (Paketflyer) rechtlich zulässig?

Die Marketing-Ideen kennen kaum Grenzen, in rechtlicher Hinsicht ist die ein oder andere Marketing-Kampagne allerdings rechtswidrig. Im Falle von Paketbeilagen handelt es sich zumeist um Prospekte, Flyer, Gutscheine, etc. werbetreibender Unternehmen, die den Warensendungen von Online-Händlern beigelegt werden, um für die eigenen Waren zu werben. Aber ist diese Form der Werbung auch zulässig?

Der Vorteil derartiger Paketbeilagen ist die unmittelbare Erreichbarkeit des Kunden. Die Kosten für die Paketbeilagen sind äußerst gering, zudem wird der bestehende Versand von Waren genutzt, um mit solch einer Warensendung zugleich auch die Werbung (für das eigene oder fremde Unternehmen) zu integrieren. Es entstehen für die Paketbeilagen keine gesonderten Versandkosten, was diese Werbeform äußerst kostengünstig macht.

Zudem macht sich diese Form der Werbung auch den Augenblick der gesteigerten Aufmerksamkeit des Kunden zunutze, der die Sendung wohl in den meisten Fällen in einer positiven Grundstimmung/Erwartungshaltung auspacken und in diesem positiven Gefühlszustand die Werbung zur Kenntnis nehmen wird. Paketbeilagen haben sich daher mittlerweile zu einer der reichweitenstärksten und kostengünstigsten Offline-Werbemaßnahmen etabliert.

Aber wie verhält es sich hiermit in rechtlicher Hinsicht? Ist das Beilegen von Werbung für das eigene bzw. ein fremdes Unternehmen grundsätzlich erlaubt?

Antwort: Ja. Nach dem Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (kurz UWG) ist diese Form der Werbung grundsätzlich möglich und erlaubt. Hierfür ist es auch nicht von Nöten, dass der betroffene Empfänger zuvor dieser Form der Werbung zugestimmt hat. Eine Ausnahme von diesem Grundsatz mag dann gelten, wenn die konkrete Paketbeilage selbst wettbewerbsrechtlichen Vorgaben nicht genügt. Auch könnte man eine solche Werbung dann für unzulässig halten, wenn die Warensendung mit überproportional viel Paketbeilagenwerbung versehen ist. Wo in solch einem Fall die Grenze zu ziehen ist, ist konkrete Tatfrage.

Tipps für das Marketing mit Paketbeilagen:

  • Bestimmen Sie den Personenkreis, der mit den Paketbeilagen angesprochen werden soll! Erst wenn die Zielgruppe definiert ist, kann festgelegt werden, an wen welche Werbung versendet werden soll.
  • Damit die Paketbeilage die beabsichtigte Wirkung entfaltet, sollten Online-Händler besondere Mühe in die Ausgestaltung der Beilage selbst investieren, nur dann ist eine wirkungsvolle Zielgruppenansprache möglich. Wichtig ist hierbei vor allem, dass für den Empfänger ein besonderer Wert gestiftet wird, die beworbene Person muss also einen Nutzen aus der Beilage ziehen können.
  • Messen bzw. evaluieren Sie den Erfolg solcher Werbung, um abzuschätzen, welche Werbung bei Ihren Kunden besonders guten Anklang.

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.


Link kopieren

Als PDF exportieren

Drucken

|

Per E-Mail verschicken

Zum Facebook-Account der Kanzlei

Zum Instagram-Account der Kanzlei

2 Kommentare

J
Justin Case 09.06.2023, 06:47 Uhr
Widerruf
Kann ich als Verbraucher der zukünftigen Beilage solcher Flyer widersprechen?
A
Andreas Lang 13.05.2020, 15:02 Uhr
Einkaufsmanagement
Ist die Beilage in Form eines Gutscheins zulässig, dessen Einlösung aber an weitere Bedingungen geknüpft ist? Z. B. Wertgutschein über 15 € bein nächsten Online-Einkauf, sofern zuvor ein Versicherungsvertrag geschlossen wurde?

weitere News

LG Darmstadt: Aktuell beworbenes Produkt muss lieferbar sein
(18.01.2024, 07:49 Uhr)
LG Darmstadt: Aktuell beworbenes Produkt muss lieferbar sein
Widerrufsbelehrung bei Printwerbung: EuGH muss entscheiden
(23.06.2017, 08:28 Uhr)
Widerrufsbelehrung bei Printwerbung: EuGH muss entscheiden
Printwerbung: Was ist rechtlich zu beachten?
(26.04.2017, 09:15 Uhr)
Printwerbung: Was ist rechtlich zu beachten?
Kommentar
verfassen
Ihre Meinung zu unserem Beitrag.
* mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder
speichern

Vielen Dank für Ihren Kommentar

Wir werden diesen nach einer kurzen Prüfung
so schnell wie möglich freigeben.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!

Ihr Kommentar konnte nicht gespeichert werden!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!
© 2004-2024 · IT-Recht Kanzlei