Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

keine Ergebnisse
Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
BILD Marktplatz
Booklooker
Branchbob
Brick Owl
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Check24
Chrono24
Coaching
commerce:seo
Conrad
Consulting
CosmoShop
Decathlon
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping
Dropshipping-Marktplatz
eBay
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Etsy (digitale Inhalte)
Facebook
Facebook (Warenverkauf)
Fairmondo
Fernunterricht
For-vegans
Fotografie und Bildbearbeitung
Freizeitkurse
Galaxus
Galeria
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
German Market
Germanized for WooCommerce
GTC for Shopify
GTC-Kaufland.de
Handmade at Amazon
home24
Homepage ohne Verkauf
Hood
Hornbach
Hosting
Hosting B2B
Individuelle Kundenkommunikation (B2B)
Individuelle Kundenkommunikation (B2C)
Instagram
Instagram (Warenverkauf)
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland
Kaufland - alle Marktplätze
Kaufland DE,CZ,SK
Kleinanzeigen.de
Kleinanzeigen.de (Vermietung)
Leroy Merlin
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento
Manomano
Mediamarkt
MeinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Online-Shop
Online-Shop (digitale Inhalte)
Online-Shop - B2B
OnlyFans
OpenCart
Otto
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
plentymarkets
Praktiker
Prestashop
Printkataloge
Productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
Restposten24
Ricardo.ch
Selbstbedienungsläden
Seminare
SHOMUGO
Shop - Online-Kurse (live oder on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shop Apotheke
Shopify
Shopware
Shpock
Shöpping
Smartvie
Snapchat
Spandooly
Squarespace
Stationärer Handel
STRATO
Teilehaber.de
Threads
TikTok
Tumblr
Twitch
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
Voelkner
webador
Webdesign
Webflow
Webshop Factory
Werky
WhatsApp Business
WhatsApp Business (Warenverkauf)
Wix
WooCommerce
WordPress
Wordpress (Warenverkauf)
wpShopGermany
X (ehemals Twitter)
Xanario
XING
xt:Commerce
XXXLutz
YouTube
zalando
Zen-Cart
ZVAB

Neue Vergaberichtlinien im EU Amtsblatt veröffentlicht!

31.03.2014, 16:49 Uhr | Lesezeit: 1 min
Neue Vergaberichtlinien im EU Amtsblatt veröffentlicht!

Die neuen EU Vergaberichtlinien sind am 28.03.2014 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht worden. Die Kommission hat damit gleich alle drei relevanten Vergaberichtlinien veröffentlicht.

Es handelt sich um die

- Richtlinie 2014/23/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Februar 2014 über die Konzessionsvergabe

- Richtlinie 2014/24/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Februar 2014 über die öffentliche Auftragsvergabe und zur Aufhebung der Richtlinie 2004/18/EG und die

- Richtlinie 2014/25/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Februar 2014 über die Vergabe von Aufträgen durch Auftraggeber im Bereich der Wasser-, Energie- und Verkehrsversorgung sowie der Postdienste und zur Aufhebung der Richtlinie 2004/17/EG

Diese Richtlinien treten am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft, also am 17.04.2014. An diesem Tag beginnt die zweijährige Umsetzungsfrist zu laufen. Bis zum 16.04.2016 müssen die Richtlinien dann in deutsches Recht umgesetzt werden.
Nur im Bereich der Verteidigung ändert sich erst einmal nichts.

Die IT-Recht Kanzlei wird die neuen Richtlinien im Einzelnen vorstellen und über den Gang der Gesetzgebung informieren. Schon jetzt gibt es erste Gerüchte, dass es wohl statt der VOL/A im Waren- und Dienstleistungsbereich eine Erweiterung der VgV geben soll, im Baubereich aber alles beim Alten bleibt.

Endgültige Entscheidungen hierzu gibt es aber nicht.

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.

Bildquelle:
© Bobo - Fotolia.com

Link kopieren

Als PDF exportieren

Drucken

|

Per E-Mail verschicken

Zum Facebook-Account der Kanzlei

Zum Instagram-Account der Kanzlei

2 Kommentare

H
Helena Piprek 20.04.2016, 11:28 Uhr
Vergabe öffentlicher Aufträge im Bereich der Verdolmetschung und Übersetzung
Sehr geehrte Damen und Herren, 

ich beziehe mich hiermit auf meinen Kommentar vom 04.04.2016, den ich neuerlich beigefügt habe. Mich würde Ihre Rechtsauffassung in Bezug auf die Vergabe öffentlicher Aufträge an Angestellte, Beamte und Sozialleistungsempfänger interessieren, deren Volumina über den einschlägigen Schwellwerten nach Landes-, Bundes- und EU-Recht liegen. 

"Besten Dank für Ihre aufschlussreichen Informationen im Bereich des öffentlichen Vergaberechts. Mich würde Ihre Auffassung in Bezug auf die Vergabe öffentlicher Aufträge von juristischen Übersetzungs- und Dolmetschleistungen interessieren. Nach meiner Rechtsauffassung unterliegt dieselbe nicht nur geltendem EU-Recht als vorrangigem Recht, sondern auch den einschlägigen Gesetzesbestimmungen des deutschen Bundes und der einzelnen Bundesländer. Ich bin immer wieder verwundert., wie wenig sich die Vergabestellen bundesdeutscher Behörden hier am einschlägigen Vergaberecht orientieren. 

Bei der Vergabe von Übersetzungs- und Dolmetschaufträgen - z.T. mit einem Auftragswert im 5 - 6-stelligen Bereich - wird häufig nicht einmal der Status der Auftragnehmer unter Involvierung der internen Vergabestellen überprüft. 

So kommt es nicht selten zur Vergabe von öffentlichen Aufträgen an Empfänger von Sozialleistungen, Angestellte, Beamte, Rentner oder Pensionäre (die sich z.T. schlicht falsch gegenüber den vergebenden Behörden erklären) bei paralleler Vergabe öffentlicher Aufträge an Unternehmen/Freiberufler. 

In der Konsequenz führt dies zusätzlich zu Wettbewerbsverzerrungen. Besten Dank für Ihr diesbezügliches Statement."
H
Helena Piprek 04.04.2016, 15:12 Uhr
Vergabe öffentlicher Aufträge im Bereich der Verdolmetschung und Übersetzung
Sehr geehrte Damen und Herren,

besten Dank für Ihre aufschlussreichen Informationen im Bereich des öffentlichen Vergaberechts. Mich würde Ihre Auffassung in Bezug auf die Vergabe öffentlicher Aufträge von juristischen Übersetzungs- und Dolmetschleistungen interessieren. Nach meiner Rechtsauffassung unterliegt dieselbe nicht nur geltendem EU-Recht als vorrangigem Recht, sondern auch den einschlägigen Gesetzesbestimmungen des deutschen Bundes und der einzelnen Bundesländer. Ich bin immer wieder verwundert., wie wenig sich die Vergabestellen bundesdeutscher Behörden hier am einschlägigen Vergaberecht orientieren.

Bei der Vergabe von Übersetzungs- und Dolmetschaufträgen - z.T. mit einem Auftragswert im 5 - 6-stelligen Bereich - wird häufig nicht einmal der Status der Auftragnehmer unter Involvierung der internen Vergabestellen überprüft.

So kommt es nicht selten zur Vergabe von öffentlichen Aufträgen an Empfänger von Sozialleistungen, Angestellte, Beamte, Rentner oder Pensionäre (die sich z.T. schlicht falsch gegenüber den vergebenden Behörden erklären) bei paralleler Vergabe öffentlicher Aufträge an Unternehmen/Freiberufler. 

In der Konsequenz führt dies zusätzlich zu Wettbewerbsverzerrungen. Besten Dank für Ihr diesbezügliches Statement.

weitere News

Gesetz für faire Verbraucherverträge: Welche Änderungen seit Oktober 2021 gelten und worauf Händler achten sollten
(13.10.2021, 09:29 Uhr)
Gesetz für faire Verbraucherverträge: Welche Änderungen seit Oktober 2021 gelten und worauf Händler achten sollten
Angebotsausschluss oder Aufklärung? Was tun bei abweichenden AGB trotz Abwehrklausel?
(01.11.2019, 14:31 Uhr)
Angebotsausschluss oder Aufklärung? Was tun bei abweichenden AGB trotz Abwehrklausel?
Ausschreibung unbefristeter Verträge: verboten oder erlaubt? - Standortbestimmung zwischen EuGH, VK Bund und Gesetz
(25.10.2019, 08:04 Uhr)
Ausschreibung unbefristeter Verträge: verboten oder erlaubt? - Standortbestimmung zwischen EuGH, VK Bund und Gesetz
Bekanntmachung des Teilnahmewettbewerbs: welcher Umfang der Vergabeunterlagen genügt?
(27.08.2019, 08:22 Uhr)
Bekanntmachung des Teilnahmewettbewerbs: welcher Umfang der Vergabeunterlagen genügt?
Bekanntmachung von Eignungskriterien: Verlinkung ausreichend?
(23.10.2018, 11:13 Uhr)
Bekanntmachung von Eignungskriterien: Verlinkung ausreichend?
Vergaberecht für die Bereiche Verteidigung und Sicherheit: Der EuGH zu den sog. Dual Use Gütern
(09.10.2014, 07:59 Uhr)
Vergaberecht für die Bereiche Verteidigung und Sicherheit: Der EuGH zu den sog. Dual Use Gütern
Kommentar
verfassen
Ihre Meinung zu unserem Beitrag.
* mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder
speichern

Vielen Dank für Ihren Kommentar

Wir werden diesen nach einer kurzen Prüfung
so schnell wie möglich freigeben.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!

Ihr Kommentar konnte nicht gespeichert werden!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!
© 2004-2024 · IT-Recht Kanzlei