Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

keine Ergebnisse
Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
Booklooker
branchbob
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Check24
Chrono24
commerce:seo
Conrad
CosmoShop
Decathlon
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping-Marktplatz
eBay
eBay-Kleinanzeigen
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Facebook
Fairmondo.de
For-vegans
Fotografie und Bildbearbeitung
Galeria
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
GTC for Shopify
GTC-Kaufland.de
Handmade at Amazon
home24
Homepage (kein Verkauf)
Homepages
Hood
Hosting-B2B
Hosting-B2B-B2C
Idealo-Direktkauf
Individuelle Kundenkommunikation (B2B)
Individuelle Kundenkommunikation (B2C)
Instagram
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland
Kaufland - alle Sprachen
Kauflux
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento 1 und Magento 2
Manomano
Mediamarkt
MeinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Mädchenflohmarkt
Online-Shop
Online-Shop (digitale Inhalte)
Online-Shop - B2B
OpenCart
Otto
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
plentymarkets
Praktiker
Prestashop
Printkataloge
Productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
Restposten24
Ricardo.ch
Seminare
Shop - Online-Kurse (live oder on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shopgate
shopify
Shopware
Shpock+
Shöpping
Smartvie
Snapchat
Squarespace
Stationärer Handel
STRATO
Teilehaber.de
TikTok-Präsenzen
Tumblr
Twitch
Twitter
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
webador
Werky
Wix
WooCommerce
WooCommerce German Market
WooCommerce Germanized
WordPress
Wordpress-Shops
wpShopGermany
Xanario
XING
xt:Commerce
YouTube
Zen-Cart
ZVAB
Leserkommentare zum Artikel

Wird auch Zeit: EU plant europaweit einheitliches Widerrufsrecht

Vertreter des Europäischen Parlaments, des Rates und der Kommission haben sich vergangenen Montag zum Ziel gesetzt, das Widerrufsrecht für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen innerhalb der EU zu vereinheitlichen.

» Artikel lesen


EU-Recht oder National?

Beitrag von Wojciechowski
23.06.2011, 12:37 Uhr

Laut eines Tagespostberichtest wird/wurde oben genanntes Widerrufsrecht heute in Kraft gesetzt. Weiß jemand ob dem so ist und 2. Frage ergibt sich daraus dann direkt ob für mich als gewerblicher Verkäufer auf internationaler Ebene nun dieses EU-Recht gilt oder weiterhin nationales sprich deutsches Recht? Danke für jede sinnvolle Antwort.

Punkt 5 Rücksendekosten

Beitrag von MIFU
10.06.2011, 09:43 Uhr

Hallo,

aus dem Punkt 5 werde ich noch nicht so richtig schlau. Der Verbraucher ist doch der Besteller ? Einmal soll er die Kosten tragen einmal nicht. In dem englischen Text steht dann, dass man es "nur" eindeutig bei Vertragsschluss regelen muss. Wenn man es aber nur eindeutig klären muss hat der dt. Verbraucher ja eine Verschlechterung im Vergleich zu der aktuellen 40€ Regel und keine Verbesserung.

Wäre eine Vereinbarung wiefolgt möglich: Der Kunde hat die Rücksendekosten zu tragen. Ein Retourenlabel kann durch uns für 5,00€ erstellt werden (und wird bei der Erstattung abgezogen).

Wird es eine Regelung zu den Hinsendekosten und deren Erstattung geben?

Reaktion

Beitrag von IT-Recht Kanzlei
09.06.2011, 14:25 Uhr

Sehr geehrter Herr Taubert, wir hatten Ihnen bereits geantwortet, s. http://www.it-recht-kanzlei.de/Kommentar/3786/Bez_40_Euro_Klausel_Taubert.php Mfg, RA Keller

40,00 Euro Klausel

Beitrag von Taubert
09.06.2011, 13:41 Uhr

Guten Tag,

eine kurze Antwort auf meinen Hinweis bzgl. Ihres Fehlers wäre zumindest angebracht gewesen.

MfG.

40-€-Klausel

Beitrag von IT-Recht Kanzlei
09.06.2011, 13:06 Uhr

Hallo Herr Kollege Franz, auch Ihnen vielen Dank für den Hinweis. Mfg, RA Keller

Bez. 40 Euro Klausel (Taubert)

Beitrag von IT-Recht Kanzlei
09.06.2011, 10:22 Uhr

Haben Sie vielen Dank für den Hinweis, absolut richtig!

40,00 Euro Klausel

Beitrag von Taubert
09.06.2011, 10:14 Uhr

Der Autor schreibt: "Aktuelle Rechtslage in Deutschland: In Deutschland gilt derzeit die 40-Euro-Klausel ( § 357 Abs. 2 S. 3 BGB) , wonach es dem Unternehmer möglich ist, seinen Kunden die Rücksendekosten für Warenwerte ab 40 Euro vertraglich aufzuerlegen."

Richtig ist, dass es dem Unternehmer möglich ist, seinen Kunden die Rücksendekosten für Warenwerte bis 40 Euro vertraglich aufzuerlegen."

Bis und nicht ab 40,00 Euro. Zitat aus der derzeit gültigen WRB: "Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt ..."

40-€-Klausel

Beitrag von Christian Franz, LL.M.
09.06.2011, 10:14 Uhr

Hallo Herr Kollege Krug,

ein schön aufbereiteter Beitrag, vielen Dank für den informativen Überblick. Allerdings dürfte Ihnen in Bezug auf die 40-€-Klausel ein Missverständnis unterlaufen sein - die Rücksendekosten sollen künftig stets vom Verbraucher zu tragen sein (!), was für unsere Mandaten eine erhebliche Entlastung zur Folge hätte.

Vielleicht werfen Sie noch einmal einen Blick darauf.

Mit freundlichem kollegialem Gruß

Christian Franz, LL.M. Rechtsanwalt

Kommentar schreiben

© 2005-2023 · IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller