Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
Booklooker
branchbob
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Chrono24
commerce:seo
conrad.de
CosmoShop
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping-Marktplatz.de
eBay
eBay-Kleinanzeigen
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Facebook
FairFox
Fairmondo.de
for-vegans.com
Fotografie und Bildbearbeitung
galeria.de
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
GTC for Shopify
Handmade at Amazon
home24
Homepages
Hood
Hosting-B2B
Hosting-B2B-B2C
Idealo-Direktkauf
Instagram
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland.de
Kauflux
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento 1 und Magento 2
manomano
Mediamarkt.de
meinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Mädchenflohmarkt
Online-Shop
Online-Shop (Verkauf digitaler Inhalte)
Online-Shop - B2B
OpenCart
Otto.de
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
plentymarkets
Praktiker.de
Prestashop
productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
restposten24.de
Ricardo.ch
Seminare
Shop - Online-Kurse (live/on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shopgate
shopify
Shopware
Shpock+
shöpping.at
smartvie
Snapchat
Squarespace
STRATO
Teilehaber.de
TikTok-Präsenzen
Tumblr
Twitch
Twitter
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Verkauf über individuelle Kommunikation (B2B)
Verkauf über individuelle Kommunikation (B2Bb2c)
Verkauf über Printkataloge
Verkauf über stationären Handel
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
webador
Webseite (kein Verkauf)
Werky
Wix
WooCommerce
WooCommerce German Market
WooCommerce Germanized
WordPress
Wordpress-Shops
wpShopGermany
Xanario
XING
xt:Commerce
Yatego
YouTube
Zen-Cart
ZVAB
Österreichische Datenschutzerklärung
von Sarah Thomamüller

BGH zur rechtsmissbräuchlichen Nutzung des Widerrufsrechts

News vom 22.02.2016, 16:10 Uhr | Keine Kommentare

Ob das Widerrufsrecht nur Nachteile zulasten des Verbrauchers ausgleichen soll, die aus dem Fernabsatz resultieren, oder ob der Widerruf auch zur Durchsetzung einer Tiefpreisgarantie vorgenommen werden darf, wird am 16. März 2016 der BGH zu entscheiden haben.

Inhaltsverzeichnis

Sachverhalt

Der Verbraucher auf Klägerseite kaufte von der Beklagten zwei Matratzen für einen Gesamtpreis von 417,10 EUR. Diese wurden von der Beklagten mit einer Tiefpreisgarantie beworben.

Nachdem die Matratzen geliefert und bezahlt wurden, entdeckte der Kläger ein günstigeres Angebot und forderte die Beklagte auf, den Differenzbetrag in Höhe von 32,98 EUR auszugleichen. Im Gegenzug dazu versprach der Kläger, auf die Ausübung des Widerrufsrechts zu verzichten.

Die Beklagte ging auf dieses „Angebot“ jedoch nicht ein, sodass der Kläger den Vertrag widerrief und die Matratzen zurück schickte. Der Kläger begehrt mit seiner Klage die Rückzahlung von 417,10 EUR plus Zinsen.

Nach Ansicht der Beklagten sei es rechtsmissbräuchlich, in solch einem Fall vom Widerrufsrecht Gebrauch zu machen. Dieses sei nur Konsequenz des Informationsdefizites des Verbrauchers beim Fernabsatzgeschäft und könne nicht genutzt werden, um eine Tiefpreisgarantie durchzusetzen.

asd

Vorinstanzen

In den Vorinstanzen (AG Rottweil, Urteil vom 30. Oktober 2014, Az. 1 C 194/14 und LG Rottweil, Urteil vom 10. Juni 2015, Az. 1 S 124/14) hatte die Klage bereits Erfolg. Nun ist es am Revisionsgericht BGH in dieser Sache zu entscheiden.

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.

Bildquelle:
© Aamon
Autor:
Sarah Thomamüller
(freie jur. Mitarbeiterin der IT-Recht Kanzlei)

Besucherkommentare

Bisher existieren keine Kommentare.

Vielleicht möchten Sie der Erste sein?

© 2005-2022 · IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller