Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

keine Ergebnisse
Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
Booklooker
branchbob
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Check24
Chrono24
Coaching
commerce:seo
Conrad
CosmoShop
Decathlon
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping-Marktplatz
eBay
eBay B2B
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Etsy (digitale Inhalte)
Facebook
Fairmondo.de
For-vegans
Fotografie und Bildbearbeitung
Galaxus
Galeria
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
GTC for Shopify
GTC-Kaufland.de
Handmade at Amazon
home24
Homepage (kein Verkauf)
Homepages
Hood
Hosting-B2B
Hosting-B2B-B2C
Individuelle Kundenkommunikation (B2B)
Individuelle Kundenkommunikation (B2C)
Instagram
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland
Kaufland - alle Sprachen
Kauflux
Kleinanzeigen.de
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento 1 und Magento 2
Manomano
Mediamarkt
MeinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Mädchenflohmarkt
Online-Shop
Online-Shop (digitale Inhalte)
Online-Shop - B2B
OpenCart
Otto
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
plentymarkets
Praktiker
Prestashop
Printkataloge
Productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
Restposten24
Ricardo.ch
Seminare
SHOMUGO
Shop - Online-Kurse (live oder on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shopgate
shopify
Shopware
Shpock+
Shöpping
Smartvie
Snapchat
Spandooly
Squarespace
Stationärer Handel
STRATO
Teilehaber.de
TikTok-Präsenzen
Tumblr
Twitch
Twitter
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
webador
Werky
Wix
WooCommerce
WooCommerce German Market
WooCommerce Germanized
WordPress
Wordpress-Shops
wpShopGermany
Xanario
XING
xt:Commerce
YouTube
Zen-Cart
ZVAB
von Tobias Kuntze

Verkehrspflichten für Internetportalbetreiber

News vom 12.01.2009, 12:58 Uhr | Keine Kommentare

Der Betreiber eines Internetportals für unentgeltliche anonyme Kleinanzeigen hat dafür Sorge zu tragen, dass gewerbliche Inserenten ihrer Impressumspflicht nachkommen.

Nach § 5 I Nr. 1 TMG (Telemediengesetz) kommt jedem geschäftsmäßigen Dienstanbieter eine Impressumspflicht (v.a. Angabe des Namens und der Anschrift) zu. Diese wird allerdings nicht eingehalten, wenn die gewerbsmäßigen Dienste auf anonymen Internetportalen (z.B. auf Portalen für Kleinanzeigen) ohne Angabe von Namen und Anschrift angeboten werden. Zur Eindämmung der damit verbundenen wettbewerbsrechtlichen Gefahr hat das OLG Frankfurt (Urteil vom 23.10.2008, Az.:6 U 139/08) auf die Verkehrspflichten des Potalbetreibers hingewiesen und mögliche Maßnahmen zur Verhinderung von Impressumsverstößen aufgestellt.

Nach Ansicht des OLG könnten Impressumsverstöße zum einen dadurch verhindert werden, dass die gewerblichen Inserenten vor Abgabe ihres Anzeigenauftrags über ihre Impressumspflicht belehrt, zur Offenbarung der Gewerblichkeit ihres Angebots angehalten und dabei zur Angabe ihres Namens und ihrer Anschrift bei der Anmeldung gezwungen werden (sogenannte „Vorsorge“). Neben diesen präventiven Maßnahmen soll – nach Ansicht des OLG – aber auch eine sogenannte „Nachsorge“ vom Portalbetreiber durchgeführt werden. Diese besteht in der nachträglichen Untersuchung und Überprüfung bereits erschienener Anzeigen, wobei nach Anhaltspunkten für die Gewerblichkeit erschienener Angebote gesucht werden soll. Auch wenn die Wahl der erforderlichen Maßnahmen grundsätzlich im Ermessen des Portal-betreibers stehe, sei aber zu beachten, dass man sich nicht auf erfolgreich getätigte Maßnahmen der „Nachsorge“ berufen kann, wenn geeignete Maßnahmen der „Vorsorge“ vollkommen unterlassen wurden.

Zudem sei zu berücksichtigen, dass der Portalbetreiber mit den Sicherungsmaßnahmen nicht überfordert werden soll. Daher sind – nach Ansicht des OLG – an die Art und Intensität der dargestellten Verkehrspflichten bzw. Sicherungsmaßnahmen keine sonderlich hohen Anforderungen zu stellen. Mit Rücksicht auf die Vielfältigkeit der möglichen Sicherungsmaßnahmen könnten einem Internetportalbetreiber außerdem keine Vorschriften dazu gemacht werden, wie er die erforderlichen Eindämmungsmaßnahmen auszuführen hat. Eine gerichtliche Überprüfung könne sich deshalb auch nur darauf beschränken, ob das bisherige Verhalten des Betreibers den aufgestellten Anforderungen gerecht wird. Sollte dies nicht der Fall sein, könne sich ein Unterlassungstitel nur auf das Verbot des bisherigen Verhaltens erstrecken.

Banner Starter Paket

Fazit

Der Betreiber eines Internetportals für kostenlose anonyme Kleinanzeigen muss durch geeignetes Vorgehen die Einhaltung der Impressumspflichten (Angabe von Namen und Anschrift) seiner Anzeigenkunden sicherstellen, wobei an die Art und Intensität der erforderlichen Maßnahmen (Verkehrspflicht) nur geringe Anforderungen gestellt werden dürfen.

Hinweis: Der vorliegende Beitrag wurde unter Mitwirkung unseres wissenschaftlichen Mitarbeiters, Herrn Tobias Kuntze, erstellt.

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.

Tobias Kuntze Autor:
Tobias Kuntze
(freier jur. Mitarbeiter der IT-Recht Kanzlei)

Besucherkommentare

Bisher existieren keine Kommentare.

Vielleicht möchten Sie der Erste sein?

© 2005-2023 · IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller