von RA Nicolai Amereller

Abmahnungen wegen fehlender Information über bestehende Garantie im Umlauf

News vom 27.02.2019, 17:43 Uhr | Keine Kommentare

Derzeit werden Abmahnungen ausgesprochen, wenn über eine bestehende Garantie für die Ware im Sinne des § 443 BGB (sei es eine Hersteller- oder Verkäufergarantie) nicht informiert wird und die dazugehörigen Garantiebedingungen nicht dargestellt werden.

War es bislang aufgrund der latent bestehenden Abmahngefahr bei der Werbung mit Garantien der eleganteste Weg, jegliche Erwähnung von bestehenden Garantien zu vermeiden, wird die Luft hier nun dünner.

Will der Verkäufer vollständig rechtssicher handeln, muss er über eine für den Artikel bestehende Garantie informieren und dabei die rechtlichen Anforderungen an eine Garantiewerbung einhalten.

Unsere umfassenden Informationen zum Thema sowie eine Handlungsempfehlung finden Sie hier.

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.

Autor:
Nicolai Amereller
Rechtsanwalt

Besucherkommentare

Bisher existieren keine Kommentare.

Vielleicht möchten Sie der Erste sein?

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5