Leserkommentar zum Artikel

Gerade in Corona-Zeiten ein Lichtblick als neue Einnahmequelle: Facebook ermöglicht Abhalten kostenpflichtiger Online-Events

Corona hat das Leben weiter fest im Griff. Die Umsätze bestimmter Branchen liegen seit Monaten am Boden, vielen Unternehmern steht das Wasser bereits bis zum Hals und es ist kein Licht am Ende des Tunnels erkennbar. Während klassische Verkäufer im Lockdown schnell auf Online-Verkaufsplattformen ausweichen konnten, steht insbesondere die Veranstaltungsbranche weiterhin vor immensen Problemen. Facebook könnte Kreativen nun eine einfach zu realisierende Chance für das Ausweichen ins Online-Geschäft bieten.

» Artikel lesen


Leider typisch Facebook

Beitrag von Katrin Brandt
06.03.2021, 14:35 Uhr

Leider hat das, was sich toll liest, massive Lücken. Zum Einen werden die Einnahmen nur teilweise ausgezahlt (zb Anfang März für Buchung im Januar aber nicht die Buchungen im Februar), sodass, wie in meinem Fall noch kleinere Summen bei Facebook verbleiben. Zum Anderen zahlen die User in EUR, Facebook zahlt dieses Betrag allerdings als Dollar aus und durch den Wechselkurs geht wieder einiges verloren. So werden auch die Einnahmen (obwohl in der Veranstaltung als EUR hinterlegt) von Facebook konsequent als US$ angezeigt. Es bleibt also dabei - der kleine User ist der Dumme!

Kommentar schreiben

© 2005-2021 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller