Leserkommentare zum Artikel

Nach dem Aus für die Plattform DaWanda: Welche Alternativen gibt es für Händler?

Die Nachricht schlug ein wie der Blitz: Der Martkplatz DaWanda – seit knapp 12 Jahren die Verkaufsplattform für Handgemachtes – gibt auf. Wohl zum 30.08.2018 wird der Marktplatz dann endgültig abgeschaltet. Die gute Nachricht: Es gibt zahlreiche Alternativen!

» Artikel lesen


Schlechte Erfahrung mit Palundu

Beitrag von Susanne
09.02.2019, 17:46 Uhr

Ich kann mich dem leider nur anschließen.
Über dohero kann ich nichts sagen, die Plattform habe ich nie ausprobiert.
Bei Palundu allerdings fangen die Probleme schon mit dem Einstellen an. Der Kundendienst ist ein Anrufbeantworter, der irgendwann im Leben mal zurückrufen will, was aber nicht passiert. Hilfe gibt es nur im Forum, und da gleich 5 verschiedene meinungen.
Versandkosten sind da wohl das Hauptproblem und abmahnfähig noch dazu.
Also: Palundu - nein danke!

Kann mich dem leider nur anschließen...

Beitrag von Karin
09.02.2019, 03:47 Uhr

Habe erst Palundu probiert und was soll ich sagen, es ist schade um die Zeit und das Geld. Die Seite wird technisch eher schlimmer als besser und der Support ist mehr als unhöflich. Für den Support bei Dohero gilt dasselbe. Da ist man als Verkäufer sogar noch weniger wert und Käufer gibt es dort auch nicht...

Eine Plattform zum weinen

Beitrag von Gese
08.02.2019, 15:21 Uhr

Wollt Ihr Weinen,Fluchen,Ärgern und nichts Verkaufen dann geht zu Palundu und lasst euch von diesem Support ferig machen . Hier hat Unfähigkeit Methode . LG

pwl dohero palundu

Beitrag von Susi
05.02.2019, 20:15 Uhr

Ich habe letztes Jahr auf allen 3 Plattformen meinen Shop eröffnet. Für 6 monate. Jetzt habe ich mich für pwl entschieden. Die Seite ist sehr schön, der Support ist in Ordnung, was man von den beiden anderen beiden Plattformen nicht sagen kann.

keine Veräufe bei Palundu

Beitrag von ulrike
05.02.2019, 13:08 Uhr

Palundu ist ein Grauen, man verkauft nichts und wird behandelt als sie man ein Bittsteller. Man Zahlt seinen Mitgliedsbeitrag und dann kommt nichts mehr. So ist es auch mit der ganzen Situation bei Palundu, nichts klappt, aber jede woche eine neue Idee für Dinge die keiner braucht, aber meist auch nicht klappen. Also eine Plattform wo nicht wirklich nicht wirklich gut läuft,keine Verkäufe und das nach 8 Monaten . Und wehe man fragt im Forum was Verkauft ihr. dann kommen Hasstriarden von immer den Gleichen Mitgliedern und das Sahnehäubchen kommt vom Supp,nochmehr beleidigungen und dann wir das Thema gesperrt oder gelöscht. ich kann mich allen die hier geschrieben haben nur anschliessen und sage Tschüss Palundu

Auch negative Erfahrungen mit Palundu

Beitrag von Hanni
05.02.2019, 11:55 Uhr

Hier wird mir aus der Seele gesprochen: Alles, was meine Vorgänger sagen stimmt!
Was ich aber noch sagen will:
Man kann ruhig Fehler machen, auch als Betreiber einer Plattform ist es erlaubt. Wenn man seine Verkäufer aber in eine 2-Klassengesellschaft unterteilt und sie herablassend und beleidigend behandelt, ist man eine schlechte Bewertung selber Schuld.

Schlechte Erfahrung mit Palundu

Beitrag von Gisela
05.02.2019, 10:19 Uhr

Danke das man hier mal die Gelegenheit hat die Wahrheit zu sagen, denn bei Palundu wird alles was Kritik ist gesperrt oder Gelöscht. Es giebt wohl auch ganz viele Shops die schon Fürs Forum gesperrt wurden ,weil sie mal nachgefragt haben ob andere auch nichts Verkaufen. Verkaufen ist da hämlich nicht. Entweder alles Klappt nicht und die Kunden geben auf oder es ist so kompliziert das sie nicht durchblicken. Die meisten geben auf , man findet ja auch nichts es ist alles durcheinander. Im Forum bleiben nur die Ja sager und schleimer.Was meine Vorgängerin schon geschrieben hat, es sind nicht mehrere Personen denn sie haben alle die gleichen schlimmen Rechtschreibfehler und drücken sich gleich aus das man manchmal garnicht weiss was will er.Hilfe bekommt man vom Supp nicht,man muss warten bis sich jemand im Forum erbarmt. Ich finde es auch schon Peinlich ,auf der Plattform schreibt er das es Palundu seit 2017 giebt, weil er ja nach neu ist kommen die bösen Fehler. Aber nein die Plattform ist schon seit 2015 da und er schafft es nicht sie zu einer brauchbaren Plattform zu machen.Ich finde es schlimm hier wird ein Beitrag kassiert und nichts geschied,er hat ja sein Geld.Hauptsache er verkauft seine Wolle da und kann seine Macht ausspielen .schade Giesela

Schlechte Erfahrungen Palundu

Beitrag von K.
05.02.2019, 08:12 Uhr

Gerade habe ich diese Seite hier gefunden und überlegt, ob ich was schreiben soll. Aber ich wurde so bitter enttäuscht, so dass ich das auch mitteilen möchte.
Ich bin seit Juli 2018 bei Palundu und habe alles stillschweigend mitgemacht. Auch wenn der unfähige Support aus 1 Baustelle 3 gemacht hat, habe ich immer Geduld gehabt.
Als ich dann Probleme in meinem Laden hatte, habe ich mehrmals den Support um Hilfe gebeten. Nie kam eine Antwort. Erst nach ungefähr 20 x nachfragen erhielt ich dann die Antwort, dass es wichtigere Sachen gibt als meinen Shop. Da war für mich alles aus.

Negative Erfahrungen mit Palundu

Beitrag von B.
04.02.2019, 17:30 Uhr

Endlich mal eine Seite, auf der ich meine Meinung sagen darf! Eine eigene Meinung ist bei Palundu nämlich verboten.
Ich kann nur das, was meine Vorgänger geschrieben haben, bestätigen.
Ein halbes Jahr hat mich Palundu viel Zeit, Geld und vor allem Nerven gekostet. Nun ist mein Shop geräumt, meine Mitgliedschaft läuft jetzt aus. Und ich fühle mich frei, ha ha!

Palundu mit Rechtschreibung handmade

Beitrag von Matthias
04.02.2019, 13:00 Uhr

Wollt ihr mal lachen? Dann geht zu Palundu? Da gibt es Rechtschreibfehler, soweit das Auge reicht. Und völlig umsonst.

Palundu Erfahrungsbericht - Chaos pur!

Beitrag von Ewa
04.02.2019, 12:53 Uhr

Vorab möchte ich erst einmal mitteilen, dass ich Shops auch auf dohero und pwl habe. Beide Plattformen sind klein, es tut sich nichts.
Deswegen dachte ich mir vor ein paar Wochen: Mach doch noch einen Shop auf Palundu auf! So, und hier erfahrt Ihr, was mich dort erwartet hat und immer wieder sprachlos werden lässt.
Erst einmal ist alles voller Rechtschreibfehler, sowas habe ich noch nie gesehen. Manchmal muss man erraten, was dort eigentlich geschrieben steht.
Weiter zur Produkteinstellung: Denkt nicht, ich bin blöd, ich habe es auf den anderen beiden Plattformen und auch bei Etsy geschafft, meine Produkte ohne Probleme einzustellen. Anders bei Palundu, da beginnt schon das Chaos. Ich schaffe es nicht, meine Produkte korrekt einzustellen. Trotz mehrmaliger Nachfrage beim Support bekomme ich keine Antwort. Stattdessen soll ich im Forum schauen.
Ich bin eigentlich nicht der Forum-Typ, habe es noch nie gebraucht, aber bei Palundu ist das notwendig. Da der support wohl selber keine Ahnung hat, muss er sich hier Tipps von Verkäufern holen. Auch werden dort die Rechtschreibfehler verbessert. Und Kritik, wie es doch überall steht, ist gar nicht willkommen. Ist man nicht 100 % Pro Palundu, ist man ausgeschlossen und wird ignoriert, so mein Empfinden.
Ach so, meine Probleme konnte ich trotz mehrstündiger Suche im Forum auch hier nicht lösen.
Fazit: Mein Shop ist immer noch leer und ich werde die Rückerstattung der Gebühr erfragen.. Ich hoffe, dass ich dann wenigstens mal eine Antwort vom Support bekomme.

Palundu - Fremdschämen leicht gemacht!

Beitrag von Regina K.
04.02.2019, 10:01 Uhr

Ich bin noch nicht lange bei Palundu, aber das, was ich bis jetzt erlebt habe, reicht mir völlig aus, um eine Bewertung abzugeben.

Der Support besteht angeblich aus mehreren Personen, die aber alle die gleichen Rechtschreibfehler machen. Diese Fehler findet man auf jeder Palundu-Seite, sogar die die Startseite wurde nicht verschont. Das Peinlichste ist Jedoch: Der Support lässt sich die Fehler von den Verkäufern berichtigen. Im Forum werden die Texte neu geschrieben, so dass der Support hier nur noch abschreiben muss. Ich habe mich geschämt, als ich das gesehen habe.

Man möchte in Shops stöbern? Na, viel Spaß! Die Shops sind fast alle leer!

Weiterhin wird immer wieder darauf hingewiesen, dass konstruktive Kritik sehr erwünscht ist. Wie ich im Forum festgestellt habe, ist das aber gar nicht so. Es wurden sehr gute und weiterbringende Vorschläge gemacht, die aber einfach ignoriert werden. Oder gelöscht oder gesperrt, auf jeden Fall nicht ernst genommen.

Ich habe zum Glück nur eine Mitgliedschaft für ein halbes Jahr gebucht. Diese Zeit werde ich das Chaos bei Palundu noch geniessen.

Palundu? Nein danke!

Beitrag von Sofia
01.02.2019, 19:49 Uhr

Ich möchte auch mal meinen Kommentar zu Palundu abgeben.
Die letzten Tage habe ich nur noch mit dem Kopf geschüttelt. Niemand sagt dort seine Meinung, denn die ist unerwünscht. Man wird gesteinigt oder ignoriert. Das Einzige, was zählt, ist, dass man sich für jeden Mist beim Support bedankt. Wird ein Button von rechts nach links verschoben sind sofort alle aus dem Häuschen und es folgen Lobeshymnen an den so tollen Support. Mich wundert es, dass noch keine Heiratsanträge gemacht wurden. Eine richtige Sekte!

Aber eigentlich läuft dort gar nichts richtig. Immer neue Baustellen, massenweise leere Shops - ich bin froh, wenn meine Mitgliedschaft endet.

Dohero

Beitrag von Anonymus
25.01.2019, 21:46 Uhr

Von Dohero würde ich allen raten die Finger zu lassen. Denn dieser Shop hat keine eigenen anzulegenden Kategorien. Für eure Gebühren bekommt ihr keine ordentlichen Rechnungen, bevor ihr das Gebührenkonto ausgleichen könnt, müsst ihr AGB´s zustimmen die nicht rechtens sind. Sie handeln von dem "Theme" des Plattformanbieters, wo die Gründer von Dohero diese gemietet haben. Wer seinen Shop dann löschen möchte erhält zwar ein Ticket, aber nie eine Reaktion oder die Bestätigung der Löschung des Shops. Auf Mails wird nicht reagiert. Es warten sehr sehr viele Shopbetrieber auf die Löschung ihrer Shops, aber nichts passiert. Sowas geht garnicht.
Erhielt einmal eine Mail in der wortwörtlich drin stand, dass den Betreibern die Käufer wichtiger sind, als die Verkäufer. Konnte nur den Kopf schütteln, da ohne Verkäufer keine Käufer kommen. Aber soweit wird hier nicht gedacht. Vielleicht kann sich hier von der Kanzlei mal jemand darum kümmern, dass unsere Shops gelöscht werden die gekündigt wurden.

Dohero

Beitrag von Manuela Maass
25.01.2019, 03:51 Uhr

Dohero ist ganz schlimm. Ich habe seit dem 31.12.2018 ordentlich unsere beiden Shops gekündigt, aber Dohero hat beide Shops immer noch nicht gelöscht. Und es geht mir leider nicht alleine so . Ich finde es eine Frechheit von Dohero keinerlei Anfragen zu beantworten . Es kann doch nicht so schwer sein einen Shop zu löschen . Ich , und viele andere Mitglieder im Forum, bin wirklich ratlos was man noch machen kann , damit der Shop und die Daten endlich gelöscht werden.

Support von Palundu und Dohero sind katastrophal

Beitrag von Wilde Hilde
06.01.2019, 20:47 Uhr

Vor allem bei Palundu wurde ich sehr frech behandelt, obwohl ich nur eine ganz normale Frage gestellt habe. Bei Dohero habe ich erst gar keine Antwort erhalten. Ich bin jetzt bei tahai.de. Zuerst hatte da etwas nicht geklappt mit meinen Zahlungsdaten, aber der Support hat mit sofort geholfen und hat sich sogar noch entschuldigt, obwohl es eigentlich mein Fehler war. Die wickeln auch die Zahlung ab und es gibt keine festen Gebühren. Habe dort bisher auch noch nichts verkauft, aber zahle wenigstens nicht wie Palundu!!!

palundu kein guter rat

Beitrag von regina
15.12.2018, 01:00 Uhr

es ist wie die meisten hier schreiben ganz schlimm im Forum . Es ist doch schon einverstoss wenn man fragt ob andere Verkäufer nach 6 Monaten auch noch nichts verkauft haben. Dann wird man schon ermahnt Das man schlechte stimmung verbreitet. Und das immer mehr shops schliessen ist doch tatsache.Das täglich Verkäufer gesperrt werden ist auch tatsache. Ganz viele shops sind komplett leer. UNs das tolle miteinander beim Forum ist nur da wenn man ständig Palundu lobt.


wenn man Kunden hat die bestellen und dann nicht wissen wie sie zahlen können und dann bei Etsy in meinem shop kaufen und man das im forum fragt das ist böse schwupp sperrung , beitrag gelöscht wie ganz viele .Davon abgesehen der sup kümmert sich doch garnicht ,antwortet nicht , ausser wenn man im forum was böses schreibt. keine verkäufe nur ärger. da ist man bei PWL oder Etsy wesentlich besser dran

Nach dawanda.....

Beitrag von Antonia B.
10.12.2018, 17:06 Uhr

Ich habe die „3 Neuen“ Kandidaten die dawanda Nachfolger werden möchten getestet.
Productswithlove gefällt mir von der Aufmachung sehr gut. Dohero ist für mich persönlich nicht so ganz mein Fall. Auf beiden Plattformen konnte ich – im Gegensatz zu Palundu - noch keine Verkäufe verzeichnen. Daher muss ich meinen Vorschreiber/innen die von Palundu abraten hier widersprechen.

Alle drei Plattformen leiden noch unter „Kinderkrankheiten“, was aber wohl völlig normal ist, wenn nach dem dawanda-Aus auf die Schnelle neue Portale aufgebaut werden müssen.
Am Anfang gab es bei Palundu enorme Startschwierigkeiten, die technischen Probleme sind inzwischen weitestgehend ausgebügelt und alle meine Verkäufe und Einkäufe dort liefen reibungslos ab. Auch die Suchfunktion wurde stark verbessert und funktioniert inzwischen besser als auf dohero.
Der „Rosenkrieg“ im Forum ist ein anderes Thema. Es gab Löschungen von Beiträgen (wie bei anderen Portalen auch). Vor den Sperrungen gab es Verwarnungen , wenn mehrfach gegen Forumsregeln verstoßen wurde – auch das ist im Internet so üblich. Zumindest gibt es ein aktives Forum, in dem man von vielen Mitgliedern Hilfestellung und Antworten auf Fragen bekommt.
Insofern finde ich nicht, dass man sich hier vom allgemeinen Verkäuferfrust der nach dem Ende von Dawanda in vielen Foren und sozialen Netzwerken herrscht abschrecken lassen sollte, da es in einer Geschäftlichen Beziehung in erster Linie um technische Voraussetzungen und erzielte Verkäufe geht, und nicht um persönliche Befindlichkeiten in einem Forum.

Vekäuferin

Beitrag von hanni
03.12.2018, 09:17 Uhr

Mir ist es bei Palundu auch so gegangen,man hat mich regelrecht gesteinigt.Palundu hat sich bei den Verkäufern auch noch öffendlich bedankt Und mich als Störenfried hingestellt.Ich hatte gedacht dort ist alles so nett,habe viel Zeit und Arbeit rein gesteckt aber kein Verkauf, Keiner findet was dort und keiner schaut rein . Palundu ist das vollkommen egal Man hat ja den Mitgliedsbeitrag


Habe meinen shop geleert und bin froh wenn meine Mitgliedschaft ende Dezember zu ende ist,
Bei etsy verkaufe ich gut und da klappt alles

verkäufer

Beitrag von ines
02.12.2018, 18:35 Uhr

Ich kann da nur beipflichte. Palundu ist eine Plattform auf der man nichts verkauft, wo man beleidigt und gemobbt wird. Der support ist genauso, man wird öffentlich Beleidigt und die Beiträge werden gelöscht massenweise, man wird Gesperrt wenn man nicht positiv ist. Man wird verwarnt wenn man nur mal nachfragt warum man nichts Verkauft. Die Verkäufer räumen momentan reihenweise die Shops,auch wenn sie die Beiträge bezahlt haben. Momentan läuft der Adventskalender, die auslosung ist sehr rätselhaft, wer kontroliert es das da alles mit rechten dingen abgeht. Ich bin davon überzeugt das es nur shops sind die herrn Palundu in das hintere teil krichen. Ich finde dort alles bedenklich. das Team ist ein geheimnis ,ob es wirklich ein Team ist oder ob es eine ein Mannshow ist??????????

Viel Auswahl, aber kaum Alternativen

Beitrag von Irene
28.08.2018, 22:53 Uhr

etsy zu groß, man geht in der Masse unter
eBay? Zu kompliziert
Amazon Handmade viel zu teuer
productswithlove.de ist noch im Aufbau, bisher mein Favorit!
Palundu.de gefühlt tot? Man kommt seit Wochen nicht drauf!
dohero.de ist furchtbar langsam und optisch absolut nicht ansprechend
uwubu hat wohl das Handtuch geworfen?
tahai wirkt optisch absolut nicht ansprechend
Emerondo will demnächst starten, zu spät um seinen Umzug noch rechtzeitig fertig zu bekommen, aber vielleicht noch eine Alternative für die Zukunft

productswithlove.de ist mein Favorit

Beitrag von Betty
29.07.2018, 05:17 Uhr

productswithlove.de ist aktuell mein Favorit und ich könnte mir vorstellen, dass daraus ein Schuh wird. Bisher läuft es wirklich super und der Umzug von DaWanda war auch kein Problem, weil es dafür ein kleines Umzugsprogramm gibt. Jetzt warte ich mal auf den ersten Kauf. :-)
Liebe Grüße
Betty

Frau

Beitrag von Nina
11.07.2018, 12:10 Uhr

wo finde ich die Schnittstelle für Etsy, wir habe bei Etsy auch alles durchgesucht .

Migrationstool!

Beitrag von Helmut
02.07.2018, 17:56 Uhr

Das passt zur Wahnsinnspolitik des Merkel-Regimes wie die Faust aufs Auge.

Verkauf über Facebook bis dato nur in den USA möglich

Beitrag von Katja von Viva la Mama - Maternity Fashion
02.07.2018, 17:26 Uhr

Soweit ich weiß ist es derzeit deutschen Facebook-Seiten noch nicht möglich, über FB direkt zu verkaufen.
Man kann einen Shop auf FB anlegen, aber dort nur zu einer anderen Seite zum Abschluss des Verkaufs verlinken.

Rechtstexte

Beitrag von dawanda Verkäufer
02.07.2018, 14:52 Uhr

Hallo,
was passiert mit meinem Abo bei Ihnen, welches ich für dawanda abgeschlossen habe, wenn ich meinen Shop auf Etsy migriert habe? Gibt es dann automatisch passende AGB, Widerrufsbelehrung usw. für Etsy? Muss ich mein Abo bei Ihnen für dawanda kündigen und für Etsy ein neues Abo abschließen? Wäre prima, wenn Sie hierzu Informationen geben könnten.

Vielen Dank.

Schnittstelle zu Palundu

Beitrag von Andreas
02.07.2018, 14:43 Uhr

Moin, wann ist mit einer Schnittstelle zu Palundu zu rechnen. Würde ja nun "Sinn" machen!?

Alleinstellungsmerkmal

Beitrag von IT-Recht Kanzlei
02.07.2018, 09:49 Uhr

Guten Tag, danke für den Hinweis. Wer verfügt denn noch über eine AGB-Schnittstelle zu Etsy?

Kleiner Fehler

Beitrag von Anna
02.07.2018, 09:33 Uhr

"Alleinstellungsmerkmal Schnittstelle etsy" stimmt nicht.

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller