von RA Max-Lion Keller, LL.M. (IT-Recht)

Frage des Tages: Kann ein Impressum ohne USt-ID abgemahnt werden?

News vom 03.07.2009, 12:03 Uhr | 7 Kommentare 

Achtung: Der nachfolgende Beitrag ist mittlerweile veraltet!
Aktuellere Informationen erhalten Sie in unserem Beitrag zum Thema "Impressum".

Ja, so weist wortfilter.de auf ein aktuelles Urteils des OLG Hamm vom 02.04.2009 hin, wonach schon eine unterlassene Angabe der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-ID) im Impressum der Webseite eines gewerblichen Verkäufers ausreicht, um abgemahnt zu werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.


Besucherkommentare

Kleingewerbe: Einkauf im EU-Ausland und Verkauf in Deutschland

01.11.2017, 17:18 Uhr

Kommentar von Hutnadel@web.de

Wenn ich als Kleingewerbetreibender meine Ware im EU-Ausland kaufe und in Deutschland verkaufe, wie muss ich das versteuern, da ich ja als Kleingewerbetreibender keine Mehrwertssteuer ausweise. ...

Ust-ID im Impressum

08.10.2010, 22:49 Uhr

Kommentar von Elke

Ich denke, dass man keine Ust.-ID benötigt, solange man nicht im Ausland einkauft. In diesem Fall sollte man im Impressum seine Steuer-Nr. angeben.

steuerfreier Einkauf im Ausland

24.07.2009, 18:08 Uhr

Kommentar von Irene

Hallo, als kleinunternehmer mit UST-ID kann man bis 12.500€ steuerfrei Einkaufen. Das hat mir das Finanzamt bestättigt. Auch schriftlich. Dieses nennt man zur Erwerbsbesteuerung optieren.

stimmt das so?

24.07.2009, 10:11 Uhr

Kommentar von mr.x

M.E. ist es so, ich kaufe als Kleinunternehmer im Ausland Ware Netto im Wert von sagen wir 1000€, diese veräußere ich in Deutschland für 1500€, somit versteuere ich den Gewinn in Höhe von 500€, also...

Kein Zwang zu einer UST-ID

22.07.2009, 19:05 Uhr

Kommentar von Andreas

M. E. besteht AKTUELL kein Zwang zur Beantragung und Führung einer UST-ID. Allerdings müsste in diesen Fällen die Umsatzsteuernummer beim heimischen Finanzamt im Impressum angegeben werden. Das...

Falsche Handlungsweise?

22.07.2009, 19:02 Uhr

Kommentar von Andreas

M. E. ist es so, dass Sie als Kleinunternehmer weder Umsatzsteuer ausweisen dürfen noch Vorsteuer geltend machen dürfen. Bei Angabe Ihrer UST-ID gegenüber ausländischen Lieferanten wird Ihnen die...

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5