Leserkommentar zum Artikel

Frage des Tages: Kann ein Impressum ohne USt-ID abgemahnt werden?

Ja, so weist [wortfilter.de|http://www.wortfilter.de/] auf ein aktuelles Urteils des OLG Hamm vom 02.04.2009 hin, wonach schon eine unterlassene Angabe der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-ID) im Impressum der Webseite eines gewerblichen Verkäufers ausreicht, um abgemahnt zu werden.

» Artikel lesen


stimmt das so?

Beitrag von mr.x
24.07.2009, 10:11 Uhr

M.E. ist es so, ich kaufe als Kleinunternehmer im Ausland Ware Netto im Wert von sagen wir 1000€, diese veräußere ich in Deutschland für 1500€, somit versteuere ich den Gewinn in Höhe von 500€, also rund 80€. Kaufe ich die Ware z.b. für 1150€ Brutto im Ausland und veräußere diese für 1500€ in Deutschland, versteuere ich "nur" 350€, also rund 55€. Kleinunternehmer versteuern doch nur den Gewinn, oder? So ähnlich wie bei Differenzbesteuerung beim nicht-Kleinunternehmer?

Im Gegenzug (ich gehe jetzt von mir aus als nicht Kleinunternehmer), ich kaufe Ware im Ausland für Netto 1000€ und veräußere diese für 1500€, muss jedoch 1500€ versteuern, rund 240€. Wenn ich Ware im EU-Ausland Brutto kaufe bin ich eh selbst Schuld für meine "Dummheit", da ich dann zusätzlich den Steuersatz des jeweiligen Landes "verschenke".

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 6 Kommentare vollständig anzeigen

  • Kleingewerbe: Einkauf im EU-Ausland und Verkauf in Deutschland von Hutnadel@web.de, 01.11.2017, 17:18 Uhr

    Wenn ich als Kleingewerbetreibender meine Ware im EU-Ausland kaufe und in Deutschland verkaufe, wie muss ich das versteuern, da ich ja als Kleingewerbetreibender keine Mehrwertssteuer ausweise. Muss mir das dann mein Großhändler im Ausland berechnen wenn ich dort einkaufe?

  • Ust-ID im Impressum von Elke, 08.10.2010, 22:49 Uhr

    Ich denke, dass man keine Ust.-ID benötigt, solange man nicht im Ausland einkauft. In diesem Fall sollte man im Impressum seine Steuer-Nr. angeben.

  • steuerfreier Einkauf im Ausland von Irene, 24.07.2009, 18:08 Uhr

    Hallo, als kleinunternehmer mit UST-ID kann man bis 12.500€ steuerfrei Einkaufen. Das hat mir das Finanzamt bestättigt. Auch schriftlich. Dieses nennt man zur Erwerbsbesteuerung optieren.

  • Kein Zwang zu einer UST-ID von Andreas, 22.07.2009, 19:05 Uhr

    M. E. besteht AKTUELL kein Zwang zur Beantragung und Führung einer UST-ID. Allerdings müsste in diesen Fällen die Umsatzsteuernummer beim heimischen Finanzamt im Impressum angegeben werden. Das müsste auch reichen.

  • Falsche Handlungsweise? von Andreas, 22.07.2009, 19:02 Uhr

    M. E. ist es so, dass Sie als Kleinunternehmer weder Umsatzsteuer ausweisen dürfen noch Vorsteuer geltend machen dürfen. Bei Angabe Ihrer UST-ID gegenüber ausländischen Lieferanten wird Ihnen die Ware ohne ausländische Umsatzsteuer geliefert, andersherum, Sie kaufen Netto ein. Das dürfte so nicht... » Weiterlesen

  • Impressum ohne/mit USt-ID, bei kleinunternehmer von Irene, 17.07.2009, 20:27 Uhr

    Ich habe eine sehr dringende Frage, die ich trotz langer Recherche nicht klären konnte. Ich bin Kleinunternehmer und habe eine Umsatsteuer-ID da ich im Ausland einkaufe . Nun meine Frage in meinem ebay shop gebe ich an keine MWST ausweisen zu können wg. Kleinunternehmer, aber eigentlich... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5