Leserkommentar zum Artikel

OLG Hamm: Rabattwerbung auf alles – nur zulässig mit konkreten Ausnahmen

Wer in einer Printanzeige mit "15 % Rabatt auf alle Artikel" wirbt ohne dabei die konkreten Ausnahmen zu nennen, handelt wettbewerbswidrig. Ein allgemeiner Hinweis zu den unbestimmten Ausnahmen reichte dem OLG Hamm (Urt. v. 22.03.2018 - Az.: 4 U 4/18) nicht.

» Artikel lesen


Formulierung "auf alles" missverständlich?

Beitrag von Dennis R.
10.05.2019, 11:24 Uhr

Ist das Wort "Alles" nicht eigentlich eindeutig? Alles halt. Unten irgendwo kleingedruckte Fussnote mit 3 Herstellern die dem Händler offenbar Rabatte und Preisgestaltung verbieten (Streetprices, etc. genannt) oder Artikel ohne Marge - widerspricht dass nicht schon "alles"?

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5