veröffentlicht von RA Max-Lion Keller, LL.M. (IT-Recht)

Handlungsanleitung: Rechtstexte bei Spandooly richtig einbinden

News vom 10.10.2017, 15:40 Uhr | Keine Kommentare

Spandooly.de ist eine Online-Handelsplattform, über die sowohl Privatpersonen als auch gewerbliche Händler sowohl neue als auch gebrauchte Waren an andere Nutzer der Plattform verkaufen können. Für Händler gilt allerdings gerade auch hier, dass die fernabsatzrechtlichen Vorgaben zwingend einzuhalten sind! Dazu gehört vor allem, dass sie ihre Rechtstexte ordnungsgemäß auf der Plattform Spandooly einzubinden haben. Mit welchen Schritten Händler ihre Spandooly-Präsenz mit Blick auf AGB, Impressum, Widerrufsbelehrung, Muster-Widerrufsformular und Datenschutzerklärung rechtlich absichern und pflichtkonform gestalten können, soll in diesem Leitfaden aufgezeigt werden.

Zur Rechtstexte-Seite bei Spandooly

Loggen Sie sich in Ihren Spandooly Händler Account ein und aktivieren Sie den Reiter „Mein Dooly“.

Aufruf Mein Dooly

Rufen Sie danach in der Auswahl Links die Rechtstexte-Seite auf:

Spandooly Rechtstexteseite aufrufen

Hinweis: Wenn Sie sich bei Spandooly neu als Händler registriert haben, erhalten Sie direkt nach dem ersten Login auf der Seite „Mein Dooly“ den Hinweis, dass die rechtlichen Verkäuferinformationen unbedingt zu versorgen sind:

erster Aufruf mein Dooly
Starterpaket

Impressum bei Spandooly einbinden

Sie gelangen danach zur Übersicht der zu versorgenden Rechtstexte mit den jeweiligen Eingabefeldern. Sie können oben auf dieser Seite auswählen, ob die Rechtstexte auf Artikelseiten und im Shop angezeigt werden sollen oder nicht.
Achten Sie darauf, dass die Auswahl auf „Ja“ steht:

Auswahl Rechtstexte anzeigen oder nicht

Anschließend können Sie Ihr Impressum via Copy & Paste in das dafür vorgesehene Eingabefeld kopieren und bei Bedarf formatieren:

Impressum bei Spandooly einbinden

Hinweis: Spandooly-Händler, die noch nicht über abmahnsichere Rechtstexte verfügen, gelangen über den Banner rechts oberhalb des Eingabefeldes zum AGB-Service der IT-Recht Kanzlei für Spandooly.

Wichtig: Wenn Sie im Impressum einen Link zur Online-Streitschlichtungs-Plattform hinterlegen, sollten Sie Sorge dafür tragen, dass dieser anklickbar ist. Ein fehlender, klickbarer OS-Link ist ein häufiger Abmahngrund von Mitbewerbern und einschlägigen Vereinen. Das Impressum von der IT-Recht Kanzlei wird automatisch mit einem klickbaren OS-Link ausgestattet. Es ist via Copy&Paste einbindbar.

Impressum mit klickbarem OS-Link bei Spandooly

Widerrufsbelehrung bei Spandooly einbinden

Unter dem Eingabefeld für das Impressum befindet sich der Eingabebereich für die Widerrufsbelehrung. Auch diese kann via Copy & Paste eingepflegt und ggf. formatiert werden:

Wideerufsbelehrung bei Spandooly einbinden

Achtung: Grundsätzlich sollten alle Rechtstexte sauber formatiert sein. Ist aber die Widerrufsbelehrung nicht sauber formatiert, oder fehlen gar Zwischenüberschriften, so kann dies schnell zu einer Abmahnung führen.

Muster-Widerrufsformular hochladen

Unter dem Eingabefeld für die Widerrufsbelehrung befindet sich der Upload-Bereich für das Muster-Widerrufsformular im PDF-Format:

Muster-Widerrufsformular bei Spandooly hochladen

Hinweis: Spandooly-Händler, die den AGB-Service der IT-Recht Kanzlei nutzen, brauchen hier das Muster-Widerrufsformular nicht hochzuladen, da es bereits in der Widerrufsbelehrung integriert ist.

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen einbinden

Danach können die Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen versorgt werden.

AGB bei Spandooly einpflegen

Hinweis: Auch hier gilt, dass die AGB sauber formatiert eingebunden sein sollten. Dies dient zum Einen der besseren Lesbarkeit derselben, bietet aber auch auf der anderen Seite keine Angriffsfläche für Abmahner.

Datenschutzerklärung bei Spandooly einbinden

Zum Abschluss wird im unteren Eingabebereich der Rechtstexte die Datenschutzerklärung im entsprechenden Eingabebereich versorgt. Diese sollte - wie alle Rechtstexte - ebenfalls sauber formatiert dargestellt werden.

Datenschutzerklärung bei Spandooly versorgen und alle Änderungen speichern

Zum Abschluss der Integration der Spandooly-Rechtstexte werden diese durch einen Klick auf den Button „Änderungen speichern“ gespeichert.

Eine Auswahl häufiger Abmahngründe bei Spandooly

1. Abmahnfalle Versandkosten bei Spandooly

Auf der Plattform Spandooly ist dringend darauf zu achten, dass die Versandkosten ordnungsgemäß angegeben werden, hierbei gilt der Grundsatz: Wer den Versand in ein bestimmtes Land anbietet, muss auch die anfallenden Versandkosten nennen. In den Backend-Einstellungen können Spandooly-Händler das Liefergebiet (Deutschland, Österreich & Schweiz) auswählen und die entsprechenden Versandkosten hinterlegen.

Wählt ein Spandooly-Händler z.B. den Versand in alle 3 Länder aus, muss für jedes Land der Versandkostenwert im Backend eingepflegt werden (dies kann selbstverständlich auch ein kostenloser Versand sein), diese Versandkosten sind dann für den Kunden sodann auf der Spandooly-Angebotsseite sichtbar:

Sichtbarkeit der Versandkosten bei Spandooly

Zwingend vermieden werden sollte z.B. die Angabe für Versandkosten ins Ausland „auf Anfrage“, da diese Formulierung direkt abgemahnt werden kann:

Spandooly - Auslandsversandkosten auf Anfrage

2. Abmahnfalle Grundpreisangaben bei Spandooly

Fehlende oder falsche Grundpreisangaben sind ein beliebtes Ziel für Abmahner. Daher sollten Spandooly-Händler, die grundpreispflichtige Waren verkaufen dafür Sorge tragen, dass diese auch entsprechend angegeben werden:

Grundpreisangabe bei Spandooly

Weitere Informationen zum Thema Grundpreise finden interessierte Spandooly-Händler in diesem Beitrag der IT-Recht Kanzlei.

3. Abmahnfalle Rechtstexte

Fehlende, widersprüchliche oder unvollständige Rechtstexte sind ein häufiger Abmahngrund, da sie als Pflichtinformation im Fernabsatz vorzuhalten sind. Mit dem AGB-Service der IT-Recht Kanzlei für Spandooly sind Onlinehändler immer auf der sicheren Seite. Die Rechtstexte sind abmahnsicher und werden von den Fachanwälten der Kanzlei stets an die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen angepasst.

Vorteil für Spandooly-Händler: Der AGB-Service ist bei Bedarf jederzeit monatlich kündbar.

Veröffentlicht von:
Max-Lion Keller, LL.M. (IT-Recht)
Rechtsanwalt

Besucherkommentare

Bisher existieren keine Kommentare.

Vielleicht möchten Sie der Erste sein?

© 2005-2017 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller