Leserkommentar zum Artikel

Produktbewertungen bei Amazon: Was ist erlaubt?

Kaum eine andere Plattform bietet online so viele Produkte an wie der Marketplace-Riese Amazon. Aufgrund der großen Konkurrenz versuchen viele Shop-Betreiber den Absatz ihrer Ware durch (positive) Produktrezensionen zu erhöhen. Für Verkäufer ist es deshalb verlockend, ein wenig nachzuhelfen, um für möglichst viele positive Kundenmeinungen zu sorgen. Doch Vorsicht: Nicht alles, was erfolgsversprechend ist, ist auf der Verkaufsplattform Amazon auch erlaubt.

» Artikel lesen


Gewinnspiel

Beitrag von Melanie
19.04.2017, 23:19 Uhr

Ich würde jedem Verkäufer davon abraten, mittels Gewinnspipel an Produktrezensionen zu gelangen. Das mag rechtlich noch durchgehen, marketingtechnisch sollte man das Vorgehen meiden. Erst einmal sind Teilnahme-Rezensionen meist kurz oberflächlich und klingen schon einmal gekauft, weil derjenige damit einen Zweck verfolgt. Zudem werden die meisten Rezensionen positiver ausfallen, als es normalerweise der Fall wäre, da man ja gewinnen möchte. Da wird es dann womöglich zu Diskrepanzen kommen mit anderen Bewertungen, die zunehmend thematisieren, daß es unerklärlich ist, wo so viele positive Renzensionen herkommen. Der Supergau ist es aber, wenn jemand erwähnt, daß er die Rezension schreibt, um an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Spätestens damit hat man jede durch ehrliche Leistung erworbene Rezensionen in den Dreck getreten und entwertet.

Vereinzelt werden auch sehr negative Bewertungen auftauchen, die sich darüber mokieren, daß Rezis durch Gewinnspiele beeinflusst worden seien und man das generell unmöglich finde. Diese Dynamik scheint vielen Asulobern gar nicht klar zu sein, darüber habe ich mich schon mehr als einmal gewundert. Finger weg von Gewinnspielen, die das Schreiben einer Rezension als Teilnahmevoraussetzung haben, damit spielt man mit der eigenen Glaubwürdigkeit

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 2 Kommentare vollständig anzeigen

  • Die eigene Kundenbasis für Amazon Rezensionen besser nutzen von Elektronik Versandhaus, 13.11.2016, 13:03 Uhr

    Ich bin selber Seller auf Amazon und verfolge ganz stark die Philosophie, wirklich mit echten Kunden zu arbeiten und statt Produktrezensionen zu "kaufen" oder zu "faken". Dafür kann man meines Erachtens auch einiges tun, um die Zahl der Rezensionen mit seinen eigenen Kunden nach oben zu treiben.... » Weiterlesen

  • Leider an der Praxis vorbei von Steve, 12.11.2016, 17:33 Uhr

    Wenn man den Artikel zu den Bewertungen für Amazon so liest, könnte man meinen, der Händler hätte Einfluss auf seine Bewertungen. Sehen wir mal von dem Umstand ab, dass Amazon sämtliche durch Pordukttester gewonnenen Rezensionen in Zukunft verbieten, so hat Ihr Artikel einfach keinen praktischen... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2017 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller