Leserkommentar zum Artikel

Paypal - lieber nicht!

Immer häufiger erreichen uns Beschwerden von ebay-Verkäufern, denen aus unerfindlichen Gründen ihre Paypal-Konten gesperrt wurden. Nun kommen sie nicht mehr an ihr Geld, können keine weiteren Geschäfte abwickeln. Und warum das Ganze? Das wissen die Betroffenen auch nicht so recht. Die Auskünfte sind dünn, die Begründungen wenig nachvollziehbar.

» Artikel lesen


völlig zufrieden

Beitrag von Shopper
18.03.2017, 16:12 Uhr

also ich bin hier wohl der einzige der mit Paypal zufrieden ist. Allerdings habe ich wohl anderst als viele das Prinzip verstanden.
Paypal geht für mich in Vorkasse, so das der Händler bei dem ich kaufe sofort sein Geld hat und die Ware sofort versendn kann, würde ich überweisen dauert die Überweisung 1-3 Bankarbeitstage ( da habe ich allerdings meine Ware schon ;-) und ich habe dann erstmal keine Chanche mein Geld zurückzuholen) dann hat der Händler sein Geld und schickt die Ware erst los. Ich habe also für den Zeitraum ehe Paypal mein Konto belastet das dauert in der Regel 2 Bankarbeitstage einen Vertrauensvorschuss (kostenloses Darlehen) von Paypal bekommen.


Sollte ich nicht mit der Ware zufrieden sein oder sie garnicht erhalten setzt sich Paypal für mich ein (kostenloser Rechtschutz ) umgedreht funktiert das auch wenn ich verkaufe und der Käufer versucht unrechtmässig die Ware zu bemängeln oder zu unterschlagen (Verkäuferschutz). Wenn ich eine Rückerstattung vom Händler bekomme habe ich spätestens 8 Arbeitstage nach Bankeinzug mein Geld im Paypalkonto verfügbar, ich hätte allerdings 8 Wochen Zeit die Lastschrift ohne Angaben von Gründen erstmal zurückzuholen. ww.n-tv.de/ratgeber/Kann-man-Fehlbuchungen-zurueckholen-article19744175.html
Also wartet Paypal nur 8 Tage ab ob sie das Geld was sie mir verauslagt haben auch sicher bekommt. Also mal ehrlich, jeder sollte sich doch auch mal bevor er willd drauf los meckert und alles was böses unterstellt , die Gründe hinterfragen und sich mit Hintergründen beschäftigen, sonst will doch auch immer jeder besonderst clever sein und alles wissen.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 645 Kommentare vollständig anzeigen

  • Ich denke weniger von Marcus Engelen, 26.05.2017, 14:34 Uhr

    Ich benutze Paypal schon seit langem und habe keinerlei Probleme, Sperren und Probleme wurden sofort freundlich vom Kundensupport angenommen, das ganze mit irgendeiner religiösen Sekte zu vergleichen ist kindlicher Unfug. Niemand wird je dazu gezwungen die Dienstleistungen der Paypal Cooperation zu... » Weiterlesen

  • kein Geld zurück trotz unseriösem verkäufer verhalten... von Siegrit, 20.05.2017, 00:35 Uhr

    Ich habs nun leider anders herum erlebt... habe etwas gekauft in einem etsy shop, für fast 200€ es wurde nicht ausreichend gut verpackt, der artikel hatte noch zuviel luft zum hin und her fliegen... kam in zwei teile... gemeldet, war ja versicherter versand... verkäufer in polen, hatte... » Weiterlesen

  • paypal und scientology von mike miller, 19.05.2017, 22:36 Uhr

    Das Verhalten von paypal dem kunden gegenüber gleicht dem einer sekte ihren mitgliedern gegenüber. Nicht nur für mich ist paypal eine kriminelle organisation. wer sich an EU-Bankenrichtlinien und Menschenrechte regelrecht vorbeischmuggelt und Kundengelder veruntreut und ethnische Minderheiten... » Weiterlesen

  • Geschäftskonto geschlossen. von Thorsten Grüger, 12.05.2017, 22:37 Uhr

    PayPal hat plötzlich letzten Montag ohne mich zu informieren mein Konto geschlossen. Es steht da: wir benötigen mehr Informationen. Dann klickt man auf den Link und kommt auf eine Seite wo steht: "aufgrund des hohen Risikos wurden die Geschäftesbeziehungen beendet" gute Frage was das Risiko ist,... » Weiterlesen

  • PayPal - ganz sicher nicht !! von Udo Kummer, 10.05.2017, 11:13 Uhr

    Ein Kunde hat, unerwünschter Weise, auf unsere eMail-Adresse über €270,-- auf PayPal bezahlt. Zuerst erlaubt sich Paypal dieses Geld für 21 Tage zu sperren. Dann wird dieses Konto plötzlich in USA geführt und kann nicht mehr geändert werden. Eine Auszahlung des Geldes ist somit nicht möglich!... » Weiterlesen

  • Horror mit PayPal von Marc (Gast), 04.05.2017, 21:19 Uhr

    Habe Artikel gekauft bei Ebay, Mit Lastschrift bezahlt, (wusste ja nicht, das Lastschrift über PayPal läuft) aber ich habe mich mit dem Verkäufer geeinigt, den Kauf abzubrechen, da ich dann doch vom gleichen Verkäufer was anderes wollte. Soweit so gut. Habe aber den Ausweichartikel selbst... » Weiterlesen

  • Zurückgehaltene PAY PAL Rückzahlung von Sanja, 03.05.2017, 18:19 Uhr

    Eine Rückgabe von ersteigerter Ware funktionierte einwandfrei, doch mit der Rückführung des dreistellig Betrages nicht! Die Zahlung habe ich per Bankeinzug getätigt. Das diese auf einem Pay Pal Konto landet erfahre ich nicht. PayPal hat den Betrag (angeblich) auf ein Gastkonto hinterlegt und eine... » Weiterlesen

  • Frau von CORINNA, 28.04.2017, 21:37 Uhr

    Ich habe angeblich eine Rückerstattung erhalten von ebay, soll auf meinem PayPal Konto sein, da ist aber nichts. Abgesehen davon hab ich dort auch keine Bankdaten hinterlegt, weil ich es doch nicht nutzen wollte. Ich zahlte bei ebay mit Lautschrift und das wurde dann zur Gastzahlung mit PayPal. Und... » Weiterlesen

  • Rückzahlung von PayPal blockiert! von Andreas Kunze, 28.04.2017, 18:56 Uhr

    Da hilft nur das Girokonto bei PayPal zu löschen und dafür in Zukunft mit Kreditkarte bezahlen. Sollte es dann zu einen Abbruch eines Kaufes kommen, wird das Geld umgehend auf das Kreditkartenkonto gut geschrieben.

  • Frau von H.Kruse, 25.04.2017, 07:21 Uhr

    Roland Bierschenk 5, auch ein angeblicher Käufer bei Ebay, bietet auch Bezahlung über Paypal an und dann Abholung durch einen privaten Courier. In ganz schlechtem Deutsch geschrieben, Unterschrift Prost

Kommentar schreiben

© 2005-2017 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller