Leserkommentar zum Artikel

Rückzahlungsvereinbarung im Arbeitsvertrag: Wann der Arbeitgeber leer ausgeht

Übernimmt der Arbeitgeber die Kosten einer Fortbildung des Arbeitnehmers, will er sich absichern: Verlässt der Arbeitnehmer das Unternehmen, soll er die Kosten an den Arbeitgeber zurückzahlen. Solche Rückzahlungsvereinbarungen sind jedoch häufig in unzulässiger Weise vereinbart – mit der Folge, dass der Arbeitgeber leer ausgeht…

» Artikel lesen


Bindungsdauer, Kosten erheblicher Höhe, überdurchschnittliche Bevorteilung

Beitrag von D.
03.01.2013, 19:08 Uhr

Sehr geehrte Frau Schulten,

mit großem Interesse habe ich Ihren Artikel zu Rückzahlungsvereinbarungen gelesen. Einige Fragen stellen sich mir jedoch noch bzw. ob es diesbezüglich bereits Urteile gibt:

Bindungsdauer:
Umfasst diese den gesamtem Fortbildungszeitraum, oder lediglich die effektiven "Fortbildungstage", wenn diese z.B. in mehreren Wochenblöcken über 1 Jahr stattfinden?

Kosten erheblicher Höhe und überdurchschnittliche Vorteile:
Gibt es diesbezüglich bereits Urteile oder Richtlinien bzgl. Durchschnittsgrößen/Vorteile ähnlich wie bei der Faustregel zur Bindungsdauer?

Vielen Dank und freundliche Grüße
D.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 10 Kommentare vollständig anzeigen

  • 3 Jahre gerechtfertigt? von Frank, 02.09.2016, 22:11 Uhr

    Hallo Frau Schulter Ich habe selbst gekündigt und nun verlangt mein Chef die Ausbildungskosten zurück. Ich habe 2 Ausbildungsvereinbarungen 1 mal ein 3 tätigen Kurs Kosten 1178 Euro plus Flug und Hotelzimmer. Bindungsdauer soll 3 Jahre sein. Die 2. Ist für eine 4 tätige Schulung Kosten 1200 plus... » Weiterlesen

  • Kündigung vor Beendigung der Fortbildung von J, 22.06.2016, 10:30 Uhr

    Sehr geehrte Frau Schulten, In diesen Vereinbarungen steht ja meistens "kündigt der AN innerhalb von drei Jahren nach Beendigung des Studiums..." Wie sieht es denn mit der Rückzahlungspflicht aus, wenn der AN kündigt bevor er die Fortbildung beendet hat? Mit freundlichen Grüßen  J

  • Frau von Stefanie, 04.06.2016, 07:56 Uhr

    Sehr geehrte Frau Schulden, ich habe an einem 2 tägigen Seminar teilgenommen, dieser 250 Euro gekostet hat. Jetzt soll ich eine Schreiben unterschreiben, wo drin steht, das ich den Betrag zurückzahlen muss, wenn ich kündige oder mein Arbeitgeber kündigt. Die Frsit, 1 Jahr. Ist dies rechtens? Was... » Weiterlesen

  • Unwirksamkeit, weil Vertragspartner falsch benannt? von Dominik D., 07.01.2015, 17:04 Uhr

    Sehr geehrte Frau Schulten, mit meinem Arbeitgeber habe ich eine Rückzahlungsvereinbarung abgeschlossen, welche inhaltlich nicht anfechtbar ist. Nun ist mir jedoch aufgefallen, dass mein Arbeitgeber in dieser Vereinbarung falsch benannt wurde. Mein korrekter Arbeitgeber ist eine Zeitfirma... » Weiterlesen

  • 3 Jahre berechtigt? von Isabell Reimann, 08.07.2014, 18:23 Uhr

    Sehr geehrte Frau Schulten! Im Februar 2013 habe ich eine 4wöchige Fortbildung zur Behandlungspflege gemacht der etwa 800 Euro gekostete hat. Im Falle einer Kündigung meinerseits würde mir für jedes Jahr 33% der 800Euro kosten. Ich finde diese 3Jahre extrem lang...ist dieses wirklich so rechtens?... » Weiterlesen

  • Fortbildung und Rückzahlungsvereinbarung - Was passiert, wenn der Arbeitgeber seine "Pflichten" nicht erfüllt? von X, 23.08.2013, 16:52 Uhr

    Sehr geehrte Frau Schulten, ich habe eine Frage zum Thema Rückzahlungsvereinbarung. Im Januar 2009 habe ich mich mit einem Vorstandsmitglied unseres Hauses (Geldinstitut) über eine Forbildungsmaßnahme (Studium neben der Arbeit über 7 Semester) verständigt. Daraufhin sollte ich die Kernpunkte des... » Weiterlesen

  • Dauer der Fortbildung von Daniel, 17.06.2013, 13:44 Uhr

    Guten Tag, ich befinde mich derzeit in einer ähnlichen Situation. Meine Fortbildung erstreckte sich über 5 Monate. Allerdings in verschiedenen Modulen welche in Summe lediglich 22Tage in Anspruch nahmen. Wird die Dauer der Fortbildung über Beginn und Enddatum definiert oder zählen die tatsächlichen... » Weiterlesen

  • rückzahlungsvereinbarung von petra Hofmann, 14.05.2013, 10:56 Uhr

    Sehr geehrte Frau Schulten, ich habe ebenfalls eine Rückzahlungsvereinbarung unterschrieben. Erst Jetzt habe ich gesehen das auch drinsteht wenn er mir kündigt muss ich zurückzahlen, hatte keine Kopie und musste sofort unterschreiben., da ich ansonsten im Betrieb nicht weiter beschäftigt werden... » Weiterlesen

  • Rückzahlungsvereinbarung im Arbeitsvertrag von Diana, 11.04.2013, 14:43 Uhr

    Hallo, ich hätte zu diesem Thema auch eine Frage. Ich habe im Januar eine neue Arbeitsstelle angetreten. Habe dann eine 7Tägige Fortbildung gemacht die für meine jetztige Ausübung verpflichtend war, denn ohne diese hätte ich den Beruf nicht ausüben können. Ich habe einen unbefristeten Vertrag... » Weiterlesen

  • Beispielrechnung von Thomas Fröba, 24.01.2012, 21:20 Uhr

    Sehr geehrte Frau Schulten, bei mir stellt sich folgender Sachverhalt ein. 4 Schulungen bei einem Maschinenhersteller. 3x 1 Woche 1x 3 Tage. Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 8000€. Durch diese Schulungen, bei denen es keine "Abschlussprüfung" gab, werden nun von mir... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

Kontakt:

IT-Recht Kanzlei

Alter Messeplatz 2
80339 München

Tel.: +49 (0)89 / 130 1433 - 0
Fax: +49 (0)89 / 130 1433 - 60

E-Mail: info@it-recht-kanzlei.de

© 2005-2016 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller