Leserkommentar zum Artikel

Impressum richtig darstellen bei Amazon, eBay, Etsy, Facebook, Google+, Instagram, Tumlbr, Twitter und Youtube

Für bestimmte Social-Media-Profile sowie auf einzelnen Verkaufsplattformen kann das Einbinden eines rechtssicheren Impressums erhebliche Schwierigkeiten bereiten. Im Folgenden stellt die IT-Recht-Kanzlei deswegen detaillierte Handlungsanleitungen für Amazon, Instagram, Twitter und Youtube bereit.

» Artikel lesen


Impressumsnotwendigkeit YouTube

Beitrag von Marcel
30.12.2017, 02:01 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
prinzipiell muss man ein Impressum nur angeben, wenn man mit dem eigenen Kanal Geld verdient bzw. die Videos monetarisiert, richtig?
Wenn ich nun durch die Videos nichts verdiene, aber in den Videobeschreibungen Amazon Affiliate Links nutze, durch die ich potenziell Geld verdienen könnte, was aber nicht passiert, weil keiner auf die Links klickt: Brauche ich ein Impressum?
Mit freundlichen Grüßen
Marcel

Weitere Kommentare zu diesem Artikel

  • Nachgefragt von John TC, 18.11.2015, 16:33 Uhr

    Lieber Herr Jan Lennart Müller, zwei Fragen dazu: 1. Ist die "Verschleierung" von eMail-Adressen, zum Schutz vor SPAM-Robots zulässig? Bsp.: info [at] domain dot com 2. Zählt Facebook selbst als journalistisch-redaktionell gestaltetes Angebot? Und muss dann dort die Angabe zum inhaltlich... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2018 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller