Leserkommentar zum Artikel

Dropshipping für Online-Händler – rechtliche Hürden?

Dropshipping breitet sich aus, so dass man sich mit den rechtlichen Besonderheiten des wachsenden Geschäftsmodells auseinandersetzen sollte. Insbesondere wettbewerbs- und datenschutzrechtliche Vorgaben gibt es für Lieferanten und Online-Händler zu beachten. Aber auch die Verpackungsverordnung und das Verbraucherschutzrecht sollten bei der Entscheidung für oder gegen das Dropshipping-Geschäftsmodell Berücksichtigung finden. Die IT-Recht Kanzlei erklärt die Funktionsweise des Dropshipping, bietet einen Überblick über die damit verbundenen drängendsten rechtlichen Fragen und stellt mögliche Lösungen vor.

» Artikel lesen


Dropshipping in die USA

Beitrag von Jan
12.09.2017, 11:24 Uhr

Welches Recht gilt, wenn ich als deutscher Händler über z.B. Shopify in die USA dropshippe? Also wenn die Kunden ausschließlich dort sind und nur quasi ich als Deutscher verkaufe. Die Ware würde direkt aus China dorthin.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel

  • Frau von Viktoria, 15.08.2017, 11:53 Uhr

    Ein sehr guter und aufschlussreicher Beitrag! Allerdings hätte ich noch eine Frage zu den Angaben in den AGB's. Habe ich es richtig verstanden, dass es lediglich diesen Absatz "§ 28 Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 BDSG" zur Information der Kunden benötigt und nicht den gesamten Paragraphen ? Wäre dankbar... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2017 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller