Leserkommentar zum Artikel

Batteriegesetz: Umweltbundesamt leitet bei Verstoß gegen Anzeigepflicht Bußgeldverfahren ein

Die IT-Recht Kanzlei hat bereits in etlichen Bußgeldverfahren rechtliche Hilfestellung geleistet, die gegen Unternehmen eingeleitet wurden, welche in Deutschland Batterien in Verkehr gebracht haben und dabei ihrer Anzeigepflicht gegenüber dem Umweltbundesamt nicht nachgekommen sind.

» Artikel lesen


Batteriegesetz Pfandrückerstattung

Beitrag von Bartschke
16.06.2017, 12:07 Uhr

Wer schützt eigentlich den Verbraucher vor Online-Batterie-Händlern die mit allen möglichen
Argumenten eine Pfandrückerstattung vermeiden wollen ?
Beispiel: Die Rücknahmeverpflichtung endet angeblich nach 12 Monaten - heißt Händler kann dann
das erhobene Pfand zur Finanzierung seines Geschäftsmodells verwenden.
Bei einer geschätzten Batterie-Lebensdauer von 3-5 Jahren kaum nachvollziehbar.
Danke im Voraus für Ihre Antwort.
bernd70736@aol.de

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 2 Kommentare vollständig anzeigen

  • Zitat von RA Max-Lion Keller, 28.04.2010, 07:54 Uhr

    Doch, der zweite Teil ist exakt wiedergegeben.

  • rätsellhaft von Norbert, 27.04.2010, 20:10 Uhr

    Ich habe den zitierten amtlichen Text fünfmal gelesen. Meiner Ansicht kann der zweite Teil nicht richtig wiedergeben sein, denn er bleibt beim besten Willen unverständlich!

Kommentar schreiben

© 2005-2017 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller